Anzeige
 
 

Im Augustinum

Glücksforschung – worauf es im Leben wirklich ankommt” - Vortrag von Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel am Donnerstag, 2. November um 17 Uhr. Was macht uns wirklich glücklich? Was bringt uns Zufriedenheit? Mit diesen Fragen, wie „Glück und Zufriedenheit“ („subjektives Wohlbefinden“) gemessen werden, was unsere „Glücksfaktoren“ sind, wie der Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum und Zufriedenheit ist und was die Erkenntnisse der Glücksforschung für den Einzelnen, die Unternehmen/ Behörden und die Politik bedeuten, beschäftigt sich Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel. Eintritt 5 €.

„Katharina von Bora. Die Frau an Luthers Seite” - Vortrag von Marianne Jauernig-Revier am Donnerstag, 9. November um 17 Uhr. Eine wichtige Persönlichkeit der bewegten Zeit der Reformation war Katharina von Bora, die Lutherin. Ihre Heirat mit Martin Luther brachte ihr Spott und Empörung entgegen. Doch wie war es möglich, dass Katharina, die im Kloster aufgezogen wurde, in der Lage war, eine Familie, einen Haushalt und auch noch ein Studentenheim zu führen? Darüber und auch von der Leidenschaft, sowohl ihrem Mann Martin Luther, als auch dem neuen Glauben treu zu bleiben, spricht Marianne Jauernig-Revier. Eintritt frei.

 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Schweinfurt sind beim „Podium junger Talente” mit anspruchsvollen Werken zu hören - am Dienstag, 14. November, 19.30 Uhr. Der Eintritt für das abwechslungsreiche Konzert ist frei.

Island - Magie einer Insel, Live-Multivision von Kai-Uwe Küchler am Donnerstag, 16. November, 19.30 Uhr. Seit der Besiedlung Islands durch die Wikinger vor mehr als tausend Jahren erregt die Saga-Insel im Eismeer die Phantasie seiner Bewohner und all jener, die sie nie gesehen, aber von ihr gehört haben. Hier gibt es noch die unverfälschte urwüchsige Natur, saubere Luft und glasklare Gebirgsbäche. Mächtige Vulkanausbrüche haben die herbe Landschaft geformt, erkaltete Lava die Ebenen zerfurcht. Heiße Springquellen wie der Geysir Strokkur schleudern ihre Fontänen in die Luft. Riesige Wasserfälle stürzen zu Tal, und unter dem größten Gletscher Europas, dem Vatnajökull, brodeln Vulkane – eine fantastische Landschaft, geformt aus Feuer und Eis. Eintritt 6 €.

Poetische Bilder“ - romantischer Musik am Donnerstag, 23. November, 19.30 Uhr. „... hinsichtlich Virtuosität und Musikalität hat ihr Auftritt auf mich den denkbar größten Eindruck gemacht“ urteilt Yehudi Menuhin nach einem Konzert des Duos: Teresa Kaban (Klavier) und Henryk Blazej (Flöte) - Absolventen der Hochschule für Musik in Krakau - sind als Solisten weltweit unterwegs, von Los Angeles über London, Warschau, Lancut, Kecskemet, Lviv bis Bagdad, Korea und Japan. Auf dem stehen Klavierwerke von Chopin sowie Sonaten von Mozart und Dvorak. Eintritt: 6 €.

„Ideen, die die Welt beweg(t)en” - Dienstag, 28. November, 17 Uhr. Birgit Höhl referiert über Kasimir Malewitsch (1879–1935) - vor allem bekannt als Erfinder des Suprematismus, der reinen gegenstandslosen Kunst. Dabei treiben ihn eine universale Idee vom Menschsein und der erklärte Wille an, mit künstlerischen Mitteln eine neue Welt zu gestalten. Er schreibt bereits 1913: „In meinem verzweifelten Bemühen, die Kunst vom Ballast der gegenständlichen Welt zu befreien, floh ich zur Form des Quadrats.“ Eintritt: 3 €.

Namibia - Reisevortrag von Ingo Irblich am Donnerstag, 30. November, 19.30 Uhr. Die Reise führt durch die älteste Sandwüste der Welt, aber auch Kieswüsten werden auf dem Weg zur Skelettküste durchquert. An der Atlantikküste wartet der Benguelastrom mit einem ganz eigenen Klima. Die gesamte Vielfalt der Tierwelt zeigt sich in der Etosha-Pfanne. Die halbnomadischen Himbas und die Buschleute oder San stehen für die Überlebensstrategien der Menschen in diesem extremen Umfeld. Vielleicht ist es die ursprüngliche Landschaft, vielleicht auch die ohrenbetäubende Stille oder das einzigartige Licht, das eine Reise nach Namibia so unvergleichlich macht. Eintritt frei | Spenden erbeten. Benefizveranstaltung für die Palliativstation Schweinfurt.