Anzeige
 
 

Das Alte Ägypten und Europa“ ist ein vielversprechender Vortrags am 24. April in der Schweinfurter Rathausdiele mit der Historikerin und Ägyptologin Dr. Katja Demuß. Es finden sich mehr Spuren des Alten Ägyptens in unserer europäischen Kultur als man denkt. In Kunst, Kultur, Religion, aber auch der Sprache und dem Rechtssystem der Alten Ägypter gibt es zahlreiche Vorgänger späterer europäischer Konzepte. Eines der wohl prominentesten Beispiele aus dem Bereich Religion ist das Bild der Gottesmutter Maria mit ihrem Kind Jesus, welches geradezu wie ein Zitat der altägyptischen Darstellung der Gottesmutter Isis mit ihrem Sohn Horus wirkt. Und wer weiß schon, dass unser Begriff „Papier“ sich auf das altägyptische „pa-n-per--aa“ („das des Pharaos“ - die Papyrusherstellung war in Ägypten königliches Monopol) zurückführen lässt? Der Vortrag zeigt, wieviel Ägypten bis heute in der europäischen Kultur steckt und wie das Alte Ägypten, dessen Kultur ja eigentlich vor über 2000 Jahren unterging, zu uns nach Europa kam.

Das Semester der Volkshochschule hat bereits begonnen, was aber nicht heißt, dass man sich zu den Kursen nicht mehr anmelden könnte. Das kann man das ganze Jahr über. Für Seminare, die erst später im Semester beginnen, kann man sich über das Web (www.vhs-schweinfurt.de), telefonisch (09721/ 515444) oder persönlich im Schweinfurter Rathaus im ersten Stock anmelden.

Aktuelles
Groschenheft

Anzeige