Rakoczy-Fest 2018

322
Fürst Rákóczi und Quellenkönigin 2018 (c) Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Foto Peter Rauch
Buntes Treiben in Bad Kissingen
Historische Persönlichkeiten inmitten der feiernden Menge, Pferdekutschen und blumengeschmückte Festzugswägen: Vom 27. bis 29. Juli findet Bad Kissingens größtes Stadtfest statt. Gäste und Einwohner werden mit einem umfangreichen Programm in vergangene Zeiten versetzt und feiern ein Wochenende lang die Stadtgeschichte des bekanntesten Kurort Deutschlands.
Höhepunkte am Rakoczy-Wochenende
Das Fest wird am Freitag, 27. Juli, um 19 Uhr auf dem Marktplatz eröffnet. Bei „Die Saale brennt“ gleiten um 21.45 Uhr die historischen Kurgäste des Staatsbads wie der Märchenkönig Ludwig II., Prinzregent Luitpold und Kaiserin Auguste Victoria im Boot begleitet von einer Licht- und Lasershow sowie einem Meer aus schwimmenden Kerzen die Saale hinab. Bis 1 Uhr herrscht in der Innenstadt buntes Treiben.
Am Samstag, 28. Juli, findet auf der Medienwiese und in der Innenstadt den ganzen Tag über ein unterhaltsames Programm statt. Um 18.30 Uhr stellt der Hofmarschall die historischen Persönlichkeiten im Kurgarten vor, bevor sich diese ab 19.30 Uhr zum Festball beim Fürsten Rákóczi in den Regentenbau begeben und dort zum Tanz bitten. Von Kaiserin Sisi bis Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck sind sämtliche historische Persönlichkeiten mit dabei. Das Kurorchester Bad Kissingen und die Band One & Six sorgen für die passende Stimmung. Der Festball beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.
Am Sonntagvormittag findet der beliebte historische Festzug durch die Innenstadt statt. Hier geben sich das österreichische Kaiserpaar, Zar Alexander II. von Russland und Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck genauso wie Fontane und Rossini die Ehre, wenn ab 14.30 Uhr stilvoll geschmückte Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt ziehen. Die Route des Festzuges verläuft aufgrund der bereits fertig gestellten Baustelle in der Erhardstraße wie gewohnt durch diese. Die aktuelle Route ist auf www.badkissingen.de abrufbar.
Zum Abschluss des dreitägigen Stadtfestes findet um 22.15 Uhr ein großes Feuerwerk statt, das dieses Jahr aus Sicherheitsgründen „In der Au“ gezündet wird. Den besten Blick auf das Feuerwerk haben Gäste von der Ludwigsbrücke, im Rosengarten sowie auf der Medienwiese.
Das gesamte, ausführliche Wochenend-Programm ist online unter www.rakoczyfest.com zu finden.
Rakoczy-Pin
Dieses Jahr sollte der Pin nicht nur als Andenken an das Rakoczy-Fest aufgehoben werden: Anlässlich der 30. Botenlauben-Festspiele am 15. und 16. September 2018 erhalten Besitzer des diesjährigen Rakoczy-Pins mit Graf Otto von Botenlauben und Gräfin Beatrix von Botenlauben einmalig 2 Euro Nachlass auf eine Eintrittskarte der Botenlauben-Festspiele.
Der Rakoczy-Pin ist für 4 Euro in der Tourist-Information Arkadenbau, in der Wandelhalle sowie an der Infotheke im Rathaus erhältlich. Die Pins können auch direkt am Festwochenende an den ausgewiesenen Eingängen zur Innenstadt gekauft werden. Für Kinder bis 12 Jahre und Schwerbehinderte ist der Zutritt frei. Tickets für den Festball am Samstag, 28. Juli, sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen- ticket@badkissingen.de erhältlich.
Spielzeiten des Multimedia-Brunnens im Rosengarten
Als zusätzliche Attraktion während des Rakoczy-Festes wird für das Festwochenende das Intervall der Musik-Wasser-Spiele angehoben. Neben den regulären Zeiten um 9, 12, 15, 18 und 21 Uhr finden die Musik-Wasser-Spiele am Freitag, 27. Juli, um 19, 20, 23 sowie 0 Uhr statt. Am Samstag, 28. Juli, laufen die Musik-Wasser-Spiele zusätzlich stündlich ab 21 bis 0 Uhr und am Sonntag, 29. Juli, um 9, 12, 18 und 21 Uhr. Jeweils um 22.30 Uhr finden freitags die Rosenshow und samstags die Show „Raum & Zeit“ statt.