Literatur! Vea Kaiser liest aus „Rückwärtswalzer“

889
Lesung im Museum: Vea Kaiser. Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger. Foto: Ingo Pertramer

Das Museum Georg Schäfer lädt zu einer Lesung mit einer ganz außergewöhnlichen Autorin ein. Am Dienstag, 14. Januar 2020, um 18.30 Uhr, stellt die Wienerin Vea Kaiser ihren beschwingten Roman „Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger“ vor (erschienen 2019 im Verlag Kiepenheuer & Witsch).  Die Moderation übernimmt Johanna Bonengel.

Der Roman von Vea Kaiser hat etliche Bezüge zur Ausstellung „Schöne heile Welt“ mit Werken von Ludwig Richter. Man erkennt Parallelen und Gegensätze. Die Idyllen, die Ludwig Richter zeigt, sie finden sich nicht bei Vea Kaiser. Der Roman ist eher eine tragikomische Familiengeschichte voller schwarzem Humor und wunderlichen Einfällen, aber auch ein warmherziges Loblied auf die Familie: „Niemand wird zurückgelassen.“  Dies hätte auch Ludwig Richter gefallen.

Vea Kaiser erzählt in virtuoser, rasanter Fabulierlust von den Lücken, die der Tod in einer Familie hinterlässt. Sterben und Trauer verarbeitet die Autorin sehr berührend, aber auch leicht und höchst kurios. Herrlich durchgeknallt sind die Figuren des Romans, aber sie würzt die Handlung mit einer starken Portion Tiefe und Anspielungen auf die römische Mythologie. Anspruchsvolle Literatur, sprachlicher Witz, Unterhaltung und Menschenliebe gehen in Vea Kaisers Roman Hand in Hand. Ein großes Lesevergnügen!

Vea Kaiser, geboren 1988, lebt in Wien, studierte Altgriechisch, Latein und Germanistik. „Rückwärtswalzer“ ist ihr dritter Roman. Mit diesen Romanen avancierte sie zum Shootingstar der jungen deutschsprachigen Literatur.

Karten im Vorverkauf für 8 € (ermäßigt 6 €) an der Museumskasse – an der Abendkasse 10 € und 8 €.
Museum Georg Schäfer. Brückenstraße 20, Schweinfurt. 09721/51 4825 oder 51 4820.