Fachberatungsstelle bei häuslicher und sexualisierter Gewalt: Informationsmaterial erweitert.

94

Die Tatsache, dass Mädchen und Frauen mit Beeinträchtigungen sehr häufig von Gewalt betroffen sind, hat die Mitarbeiterinnen der Fachberatungsstelle bei häuslicher und sexualisierter Gewalt des Vereins Frauen helfen Frauen Schweinfurt veranlasst, neue Informationsmaterialien zu erarbeiten.

In der Studie „Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gab fast die Hälfte der Befragten an, im Laufe ihres Lebens sexualisierte Gewalt erfahren zu haben.

Frauen mit Behinderung erfahren fast doppelt so häufig wie nichtbehinderte Frauen körperliche Gewalt im Erwachsenenalter: 3 von 5 Befragten berichteten davon.

75% der Befragten gaben psychische Gewalt im Erwachsenenalter an.

Lange Zeit war Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderung ein Tabuthema. Sie erfahren aber sehr häufig Gewalt. Jedoch nehmen nur wenige von ihnen Beratung und Hilfe in Anspruch.

Um von Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen in der Region Main-Rhön den Zugang zu kompetenter Beratung und Unterstützung zu erleichtern, hat die Fachberatungsstelle bei häuslicher und sexualisierter Gewalt ihr Informationsmaterial erweitert:

Eine Spende des Rotary Clubs Schweinfurt ermöglichte es, Visitenkarten mit Blindenschrift drucken zu lassen.

Des Weiteren wurde in Kooperation mit der OBA (Offene Behindertenarbeit) Schweinfurt und ihrer Prüfgruppe ein Informationsflyer in einfacher Sprache erarbeitet.

Der Flyer steht auf der Internetseite der Fachberatungsstelle (www.fachberatung- schweinfurt.de) zum Download bereit.

Bei Interesse an Druckexemplaren bitten die Mitarbeiterinnen um Kontaktaufnahme:

Telefon:09721-185233 oder E-Mail: office@fachberatung-schweinfurt.de