Kulturpädagogisches – Angebote der Offenen Jugendarbeit kom,ma

1099
F: Pixabay

Talentschmiede im kom,ma: Junge Autor*innen, Künstler*innen, Musiker*innen, Regisseur*innen – die Offene Jugendarbeit kom,ma in der Schultesstraße bietet in ihren Räumen eine besondere Ferienfreizeit in den Faschingsferien an.
In verschiedenen Workshops können Kinder und Jugendliche Talente ausleben, aber auch Talente entdecken. Mit einem vielseitigen Know-How der Mitarbeiter*innen und einer großen Auswahl an technischem Equipment lassen sich viele Bereiche zum Reinschnuppern ermöglichen.
So können Trickfilme produziert, eigene Geschichten mit Tipps und Tricks aufs Blatt Papier gebracht, oder über einem Gesangstraining hinaus Songs im eigenen Tonstudio aufgenommen werden. Auch kann in der hauseigenen Werkstatt so manches Werk entstehen. Dies sind nur einige Beispiele die in den Räumen des Jugendzentrums möglich sind.
Doch dem Team des kom,ma geht es vor allem darum, dass die Teilnehmer*innen in die Planung miteinbezogen werden. Was wollte ich schon immer mal ausprobieren? Welche Interessen will ich vertiefen? Diese und noch mehr Fragen erhalten alle angemeldeten Kinder und Jugendlichen vor dem Start der Ferienfreizeit, um so ein Programm zu schaffen, das zum Ausleben der eigenen Interessen und Fähigkeiten anregt.
Nach der Workshop-Phase wird es am letzten Tag der Ferienfreizeit, Freitag, den 04.03., eine Show geben, die live im Stream [Wo?]mitverfolgt werden kann. Hier darf jede*r Teilnehmer*in, das was er oder sie in den Workshops erarbeitet hat, auf der Bühne präsentieren.
Auch die Freizeitgeräte wie Tischtennis, Billard etc. des Jugendzentrums, können in den Pausen genutzt werden.
Stattfinden wird die Talentschmiede vom 02. bis 04. März jeweils von 10 bis 16 Uhr. Angemeldet werden können Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 15 Jahren online unter: Ferienprogramm der Stadt Schweinfurt. In der Programmliste auf dieser Seite über den Titel „Talentschmiede“. Die Kosten für diese drei Tage betragen 25 Euro. Es muss eigene Verpflegung mitgebracht werden.
Im Haus herrschen die gängigen Hygienemaßnahmen.

Schnupper Treffen im kom,ma – Foto = Pixabay

Schnuppertreffen Musicalprojekt: Lerne das kom,ma Musicalprojekt kennen und schnuppere ins Ensemble. Wir schauen uns den Film des letzten Projekts an und beantworten deine Fragen zum Casting, Ablauf, Coaches und mehr. Teamer*innen und Teilnehmer*innen können in Erinnerungen schwelgen und von ihren Erfahrungen berichten. Für interessierte Teamer*innen und Teilnehmer*innen ist das der Startschuss in ein aufregendes Projekt mit vielen spannenden, neuen Erfahrungen.
Komm vorbei am Samstag den 05.03.2022 von 16:00 bis 19:00 Uhr in der Schultesstraße 21 in den Räumen des kom,ma.Weitere Infos unter www.esistwiedermusicalprojekt.de

Foto = kom,ma

Das Muscalprojekt im kom,ma Schweinfurt bietet 35 Jugendlichen im alter von 12 bis 18 Jahren unter kulturpädagogischen Gesichtspunkten die Möglichkeit ein Musical zu produzieren.
Der Clou ist die Zeit, denn in nur 10 Arbeitstagen wird das Stück produziert. In zehn Tagen schaffen es die 35 TeilnehmerInnen aus dem Bistum Würzburg ein 80 Minütiges Musical zur Aufführung zu bringen. Die Bereiche Bühnenbild, Tanz, Text und Musik werden im rotierenden System von je einer Gruppe besucht.
So entstehen 4 Szenen die komplett von den TeilnehmerInnen produziert sind. Für Ton, Licht, Kostüme und Öffentlichkeitsarbeit gibt es weitere Fachkräfte die uns unterstützen und die Möglichkeit geben interessierte TeilnehmerInnen in ihr Fach ein zu lernen. Das Projekt selbst startet am 03.08.2022 und die Anmeldung ist unter https://www.unser-ferienprogramm.de/schweinfurt/veranstaltung.php?id=59895&s=&a=0&k= möglich.

03. bis 14.08.2022, 10 bis 17 Uhr, 50 €, 10 bis 18 Jahre.

Dein Avatar wird real – kom,ma. Bild: Dominic Gentil

Vom Avatar in die Realität: Das kom,ma hat die Deutsche Telekom Stiftung und die „Ich kann was!“-Jury mit seinem Projekt „Vom Avatar in die Realität“ überzeugt: Aus 525 Bewerbungen wurde es neben 76 anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit deutschlandweit für eine Förderung ausgewählt. Punkten konnte das kom,ma mit einem kreativen, handlungsorientierten Konzept, das digitale Kompetenzen im Bereich Kulturpädagogik vermittelt.
„Bei uns punkten Jugendliche und mit dieser Unterstützung können wir im kulturpädagogischen Bereich noch ein Zeichen setzen“ freut sich Dominic Gentil „Wir haben mit unserem interkulturellen Marionettenprojekt schon einige Jugendliche erreicht und können da super anknüpfen.“ Der Kulturpädagoge wird das Projekt durchführen bei dem Jugendliche die Möglichkeit haben sich einen Avatar am PC zu erschaffen und diesen dann mit dem 3D-Drucker in die Realität zu holen. Als Marionette kann dieser dann auch zum Leben erweckt werden und eine Rolle im selbst geschriebenen Theaterstück bekommen.
Mit der Förderung durch die Deutsche Telekom Stiftung konnte die Hardware gekauft werden. Um Sie in Aktion zu sehen, schaut einfach an den Öffnungszeiten des Offenen Treffs von Mittwoch bis Freitag zwischen 15 und 19 Uhr im kom,ma vorbei. Oder schreibt uns über https://marionettentheater-schweinfurt.chayns.net/ an.
„Ich kann was!“ ist ein Projekt der Deutsche Telekom Stiftung. Unter dem Motto „Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt“ fördert sie damit Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Themen und Herausforderungen der Alltagswelt der Kinder und Jugendlichen gezielt mit der Vermittlung von digitalen Kompetenzen verbinden. Weitere Informationen zu „Ich kann was!“ und zu den geförderten Projekten unter www.telekom-stiftung.de/ikw.

Alle Angebote werden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Auflagen durchgeführt.