DLRG und AOK Schweinfurt starten mit Aktion „Sichere Schwimmer“

712
Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Schonungen freuen sich über den Start der Aktion "Gesunde Schwimmer" v.l. Carolin Reuter (DLRG), Anna Albert und Katja Muschler (Grundschule Schonungen), sowie Marcel Müller (AOK Schweinfurt)

Schwimmen ist gesund, da es den gesamten Körper beansprucht und das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringt. Im und auf dem Wasser stellt sich aber auch immer die Frage nach der Sicherheit. Daher ist es besonders wichtig, das Schwimmen richtig zu erlernen, um sich auch in kritischen Situationen sicher im Wasser bewegen zu können.
Die DLRG-Jugend Bayern und die AOK Bayern engagieren sich deshalb gemeinsam mit der Schulaktion „Sichere Schwimmer“ an bayerischen Grundschulen.

An der Grundschule Schonungen wird erneut für die Klassen drei und vier ein besonderer Schwimmunterricht durchgeführt. „Speziell ausgebildete DLRG-Schwimmtrainer unterstützen die Lehrkräfte im Schwimmunterricht“, so Carolin Reuter von der DLRG.
Die Kinder erlernen das Schwimmen durch die individuelle Betreuung schneller und nachhaltiger. Die Grundschüler sollen am Ende des Schuljahres das Jugendschwimmabzeichen in Bronze ablegen. Damit gelten Kinder als sichere Schwimmerinnen und Schwimmer. Dieses Angebot besteht bereits seit 2013.

Mehr als 20.000 Schülerinnen und Schüler haben seither von der Aktion profitiert. „Wir fördern die Schulaktion, da Kinder, die frühzeitig schwimmen lernen, weniger gefährdet sind, im Wasser in schwierige Situationen zu geraten oder gar zu ertrinken“, erklärt Johannes Kiep von der AOK in Schweinfurt. So trainieren sie frühzeitig ihre Beweglichkeit, eigene Bewegungsmuster und ihr Koordinationsvermögen.

Schwimmen zählt zu den gesündesten Sportarten, da es den gesamten Organismus aktiviert und die Ausdauer steigert. „Regelmäßiges Schwimmen hilft auch, Volkskrankheiten wie beispielsweise Adipositas oder Diabetes effektiv vorzubeugen,“ sagt Johannes Kiep.
Weitere Informationen zu der Schulaktion gibt es bei Carolin Reuter von der DLRG-Jugend Bayern unter der Rufnummer 09721/387 5799.