Kunstfahrt des KulturPackts zu den Würth Museen in Künzelsau und Schwäbisch Hall

186

Der KulturPackt Schweinfurt setzt am Samstag, 4. Februar 2023, seine beliebte Reihe der Kunstfahrten zu interessanten Zielen fort. Die nächste Tagesfahrt geht in den Süden zu zwei Museen des Unternehmers und Kunstsammlers Reinhold Würth.

Zuerst macht der Reisebus Station in Künzelsau beim neuen Museum Würth 2, in dem unter dem Titel „Weitblick“ ein Querschnitt durch seine Sammlung von Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis zu zeitgenössischen Werken zu sehen ist, unter anderem von Max Beckmann, Picasso, Georg Baselitz, David Hockney, Anselm Kiefer, Anish Kapoor, Andy Warhol und vielen weiteren.


Eine Attraktion ist auch der angrenzende weitläufige Skulpturenpark mit bildhauerischen Arbeiten beispielsweise von Eduardo Chillida, Tony Cragg oder Niki de Saint Phalle.
Anschließend geht es weiter nach Schwäbisch Hall zur Kunsthalle Würth. Dort widmet sich eine Sonderausstellung dem Thema „Sport, Spass und Spiel“ in der Kunst – überwiegend des 20. Jahrhunderts.
Die Schau folgt klassischen Freizeit-Orten wie Park, Schwimmbad, Badesee, Manege oder Arena bis hin zu Marina, Pferderennbahn oder Club. Sie widmet sich dem Spielen als schöpferischer Erfahrung, zeigt Puppen- und Schattentheater und findet die Wurzeln in den öffentlichen Spielen der Antike.
Sie zeigt auch, warum so viele Künstler von Ernst Ludwig Kirchner über Marcel Duchamp, Man Ray oder Max Ernst bis hin zu Alfred Hrdlicka und François Morellet dem Schachspiel ähnlich leidenschaftlich zugetan waren wie dem Boxkampf.

Zwischen den Museumsbesuchen ist Gelegenheit zu einem kleinen Bummel durch Schwäbisch Hall. Zum Abschluss gibt es in der Stadt auch noch eine gemeinsame Einkehr, bevor die Rückfahrt nach Schweinfurt angetreten wird.

Start ist um 8.45 Uhr am Volksfestplatz Schweinfurt, Rückankunft in Schweinfurt wird gegen 21 Uhr sein. Die Fahrt kostet inklusive Bus, Reiseleitung und einer Führung in der Kunsthalle Würth 56 €, für KulturPackt-Mitglieder 50 €.

Anmeldung unter Tel. 09721-803577 oder kulturpackt@gmx.de.
Bei Interesse schnell anmelden, am besten per E-Mail, denn das KulturPackt-Büro ist erst ab 9. Januar wieder besetzt.