„QueenMania lässt den Mythos weiterleben“ – am 19. Januar in Grafenrheinfeld

126

„The show must go on!” – Unter diesem legendären Motto setzen die 4 italienischen Künstler ihre seit Jahren europaweit erfolgreiche Show FOREVER QUEEN mit ihrer Hommage an Freddie Mercury fort und rocken mit unvergesslichen Kulttiteln wie „Radio Gaga“, I Want It All“, „We Are The Champions“, „Somebody To Love“ oder „We Will Rock You“ u.v.a.m. die Hallen – nicht zu vergessen „Barcelona“ im Duett mit der stimmgewaltigen Sopranistin Sylvie Gallant.

Leadsänger Sonny Ensabella tritt dabei in große Fußstapfen und kommt seinem Vorbild Freddie Mercury stimmlich und optisch beeindruckend nahe, ohne sich mit ihm vergleichen zu wollen. „Freddie hatte eine einzigartige Ausstrahlung – es gab und gibt keinen Zweiten wie ihn“, schwärmt Sonny Ensabella in einem Interview.

Ensabella performt mit hautengen, schrillen Outfits bis hin zur grandiosen Robe in theatralen Posen und ist damit seinem Idol Freddie Mercury so nah, dass sich die Zuschauer vor der Bühne auf einer Zeitreise glauben.

Leadsänger Sonny Ensabella kommt seinem Vorbild Freddie Mercury stimmlich und optisch beeindruckend nahe

 

Neben Frontmann Sonny Ensabella komplettieren drei Vollblut-Musiker die Performance der Live-Band und überzeugen das eingefleischte Fan-Publikum mit erstklassig gespielten Songs sowie großartigen Solos.

Für Queen-Fans tief beeindruckend und mitreißend bereitet FOREVER QUEEN performed by QueenMania Freddie Mercury und seinem Lebenswerk nicht nur ein ehrendes Gedenken – nein – es lässt ihn für gut 2 Stunden auferstehen.

Termin: Donnerstag, 19. Januar 2023, 19.30 Uhr, Kulturhalle Grafenrheinfeld.

Tickets erhältlich an der Abendkasse, an allen bekannten VVK-Stellen sowie direkt vom Veranstalter unter 0365/5481830 und www.foreverqueen.de

Ermäßigungen: Kinder von 7 – 12 Jahren erhalten 10 € Ermäßigung je Ticket. Gruppen ab zehn Personen erhalten 5 € Ermäßigung je Ticket. Freier Eintritt für die Begleitperson bei Gästen mit einem „B“ im Ausweis.

Die durchführende Agentur resetproduction fügt vorsichtshalber noch an: „Sowohl unsere Gäste als auch alle Mitwirkenden sollen die Show bedenkenlos genießen können. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die maximale Kapazität der Spielstätte auf 50% zu begrenzen. Zusätzlich halten wir uns an die jeweils tagesaktuell geltenden kommunalen und/oder landesweiten Coronaregeln.”