Bildungsprogramm „Bio-Logisch im Oberen Werntal“ für Kinder und Jugendliche

463
Das Projekt „Bio-Logisch im Oberen Werntal“ ist ein Projekt der Öko-Modellregion Oberes Werntal. F: Anja Scheurich

Die Öko-Modellregion darf sich freuen! Ab sofort bis Ende 2024 können Kindergärten, Schulen und andere Veranstalter/-innen des Oberen Werntals das Bildungsprogramm „Bio-Logisch im Oberen Werntal“ für Kinder und Jugendliche kostenfrei in Anspruch nehmen.
Fokus der Bildungsreihe ist es, auf spielerische Weise den Wert von bio-regionalen Wertschöpfungsketten zu vermitteln.

Eine Bildungseinheit umfasst dabei 1,5 Stunden und wird von Julia Groothedde, Referentin für Umweltbildung, in Einrichtungen durchgeführt. Dabei kann aus acht eigens für das Obere Werntal konzipierten Themen gewählt werden.
Da ist für jede und jeden etwas dabei: Vom Acker auf den Teller – Gemüse, vom Stall auf den Teller – Huhn & Ei, von der Wiese auf den Teller – Streuobst sind nur eine kleine Auswahl der Programme.
Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich auf kreative Gestaltung der Programme freuen: Kooperative Spiele, Geschichten, Experimente, Sinnesübungen und vieles mehr finden Einsatz.

Interessierte Einrichtungen oder Initiativen melden sich bitte zeitnah bei Anja Scheurich, Projektbegleitung Öko-Modellregion (Mo-Do unter 09726 9067-24 oder oekomodellregion@oberes-werntal.org).

Das Projekt „Bio-Logisch im Oberen Werntal“ ist ein Projekt der Öko-Modellregion Oberes Werntal und wird zu 90% gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL).
Das Angebot gilt für alle Schulen, Kindertagesstätten und Veranstalter/-innen aus Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Niederwerrn, Oerlenbach, Poppenhausen, Waigolshausen, Wasserlosen, Werneck.