ZF lädt Nachwuchstalente zur Info-Night@ZF 2023 ein

601
Neben dem Ausbilderteam stehen bei der Info-Night@ZF auch derzeitige Azubis und Studierende für alle Fragen zur Verfügung und demonstrieren die Anwendungen. Foto: ZF, Daggy Binder

Ausbildung oder Duales Studium
im größten Ausbildungsbetrieb Unterfrankens

• Der Automobilzulieferer öffnet die Türen für einen exklusiven Einblick in das Unternehmen.
• Jugendliche, Eltern, Lehrer und Interessierte können sich vor Ort mit Auszubildenden, Studierenden, dem Ausbilderteam und Spezialisten austauschen.
Info-Stände mit Mitmach-Aktionen, sowie die Bereiche Werkzeugbau und Race Engineering sind mit Highlights vertreten.

Am 14. Juli 2023 findet wieder die Info-Night@ZF in Schweinfurt statt. An diesem Abend können sich Interessierte vor Ort einen Eindruck von dem Unternehmen und den innovativen Lehr- und Studienmöglichkeiten verschaffen. Im direkten Gespräch stehen Spezialisten und das Ausbilderteam von ZF sowie Auszubildende und Studierende für Fragen zur Verfügung.

„Deine Zukunft 4.0“ – so lautet das Motto der diesjährigen Info-Night@ZF. ZF empfängt seine Gäste am 14. Juli 2023 ab 17 Uhr in der Ernst-Sachs-Straße 62 (Werk Nord) in Schweinfurt und gibt einen Einblick hinter die Kulissen des Automobilzulieferers. An verschiedenen Info-Ständen können sich Teilnehmende über die diversen Ausbildungsmöglichkeiten informieren und bei Mitmach-Aktionen unter der Anleitung von Experten selbst aktiv werden.

Technologie 4.0
Nicht nur die Jobangebote sind bei ZF zukunftsorientiert, sondern auch die technische Ausstattung: Von Robotern über VR-Brillen und 3D-Druckern bis hin zu einem IT-Labor bietet das Ausbildungszentrum eine große Bandbreite an hochmodernem Equipment. Das alles können die Besucher bei der Info-Night@ZF hautnah erleben. Denn dem Automobilzulieferer ist es wichtig, dass sich die Nachwuchstalente ein gutes Bild von der Ausbildung im Unternehmen machen können.

„Theoretische Vorträge und Informationen sind natürlich gut – aber nichts geht über die Praxis“, betont Ausbildungsleiter Jens Wunderwald und ergänzt: „Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein tolles Mitmach-Projekt für die Nachwuchstalente vorbereitet. Hier kann man einen Wireless-Charger bauen und dabei unterschiedlichste Hand- und Maschinenfertigkeiten kennenlernen. Selbstverständlich darf dieser nach einer Qualitätskontrolle anschließend als Andenken mit nach Hause genommen werden. Es lohnt sich schnell zu sein, da die Stückzahl begrenzt ist. Etwas selbst zu erschaffen, ist etwas Einzigartiges.“

Besonderes Motorsport-Highlight
ZF Race Engineering wartet zum 25-jährigen Jubiläum mit besonderen Highlights auf. Nach dem Besuch des Race-eigenen Showtrucks können die Teilnehmenden in einem Duell gegen die Rennfahrerin Beitske Visser aus dem Girls Only Team von WS Racing antreten – frei nach dem Motto „The Best for the Best”.

Girls-Only Rennfahrerin Beitske Visser (r.) mit ihrer Team-Kollegin Célia Martin. Foto: WS Racing

„Wir freuen uns sehr, dass wir Beitske Visser für die Info-Night@ZF gewinnen konnten und den Besuchern dieses einmalige Highlight bieten können“, so Sascha Ricanek, Geschäftsführer von ZF Race Engineering. „Mit 25 Jahre ZF Race Engineering feiern wir einen großen Meilenstein. Mehr als 125 Jahre ZF Motorsport Expertise wurde 1998 in unserem Unternehmen zusammengeführt, um einen Komplettanbieter für Kunden mit speziellen Motorsportanforderungen zu schaffen. Ein herzlicher Dank geht an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie an den Standort Schweinfurt für diese Leistung. Ich freue mich auf die kommenden Jahre und bin überzeugt davon, dass wir als Race weiterhin eine Schlüsselrolle bei nationalen und internationalen Rennwettbewerben auf der ganzen Welt spielen.“

Breites Ausbildungsspektrum
ZF ist mit seinem Standort in Schweinfurt der größte Ausbildungsbetrieb in Unterfranken und bietet den Anwärtern diverse Möglichkeiten, den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere zu legen. Aus insgesamt elf Ausbildungen im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich, sowie acht verschiedenen Studiengängen für ein duales Studium mit vertiefter Praxis können die Nachwuchstalente wählen. „Wir sind stolz darauf, ein so abwechslungsreiches Ausbildungsspektrum anbieten zu können. Angeleitet von unseren Fachkräften und Spezialisten bekommen alle Auszubildenden und Studierende ein umfassendes Wissen vermittelt“, erklärt Jens Wunderwald. Die Dualen Studiengänge werden in Zusammenarbeit mit der THWS Würzburg-Schweinfurt durchgeführt, an deren Ende der Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science erlangt werden kann.

Weitere Informationen zur Info-Night@ZF sowie zu den Ausbildungsberufen, Studiengängen und dem Bewerbungsverfahren finden Interessierte unter www.zf.com/infonight-schweinfurt.