Vortrag über die Wirkung der Strompreise – am Mittwoch, 3. Juli 2024

310

Die Bürgerinitiative Bergrheinfeld e.V. lädt ein zu Vortrag und Diskussion zum Thema „Die Strompreise in Deutschland sind mitentscheidend für Wohlstand, Beschäftigung und Akzeptanz – ein Ausblick“ – am Mittwoch, 3. Juli 2024, um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Bergrheinfeld, St.-Georgen-Str. 7.

Referenten:
Jürgen Kriegbaum, geschäftsführender Vorstand der ÜZ Mainfranken eG
Rainer Kleedörfer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Die Strompreise in Deutschland gehören zu den höchsten weltweit. Viele Unternehmen klagen über diese.
Von der Bundesregierung wurde ein massiver Ausbau der erneuerbaren Energien beschlossen, der in Folge starken Stromnetzausbau zur Folge haben soll, welcher in erster Linie dem europäischen Stromhandel dient.
Welche Auswirkungen auf den zukünftigen Strompreis sind hieraus zu erwarten? Zwei renommierte Experten halten hierzu einen kurzen Vortrag und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung.

Zur Info:
Die Bürgerinititiativen in Unterfranken (BI Bergrheinfeld e.V.. und BI A7 Stromtrasse NEIN e.V.) gehören dem Bündnis gegen Überzogene Übertragungsnetze an.
Als Aktionsbündnis Trassengegner arbeiten die Bürgerinitiativen des Bundesverband der Bürgerinitiativen gegen SuedLink, das Aktionsbündnis gegen den Suedostlink und das Aktionsbündnis Ultranet vereint als Bündnis für dezentrale Energielösungen
und gegen überzogene Netzausbauplanungen zusammen.

Das Aktionsbündnis stellt den Zusammenschluß der Bürgerinitiativen (bundesweit) gegen überzogene Netzausbauplanungen dar.
Der Aktionskonsens lautet: Für eine dezentrale Energiewende ohne überdimensionierten Netzausbau!
Das Aktionsbündnis ist ein lockerer Zusammenschluss von Mitgliedern, die den Aktionskonsens akzeptieren und aktiv vertreten – überparteilich und demokratisch.