Schweinfurter Weihnachtsmarkt

232
Donnerstag, 29. November, um 17.15 Uhr: feierliche Eröffnung des Schweinfurter Weihnachtsmarktes

Ein Highlight des Weihnachtsmarktes 2018 ist der Kunsthandwerkermarkt, den die Stadt nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren am dritten Adventswochenende am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Dezember, als wunderschöne Ergänzung zum Weihnachtsmarkt wieder veranstaltet. Die Hobbykünstler bauen ihre Stände wie gehabt in der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ unter dem Torbogen auf. Die in Handarbeit angefertigten Waren können nicht nur bewundert, sondern natürlich auch gekauft werden, worüber sich wiederum die Kunsthandwerker und Hobbykünstler aus der Region freuen. Ihr Angebot ist breit und kunterbunt: Schmuck, Patchwork, Holzarbeiten, Filzarbeiten, Papierkunst, Puppenkleidung, Naturseifen, Schwibbögen, Scherenschnitte, Töpferarbeiten, Glasperlen, Aquarellbilder, Genähtes und Gestricktes. Das Besondere dieser so beliebten Zwei-Tages-Veranstaltung drückt sich auch bezüglich der Öffnungszeiten aus: Die Türen der Ausstellunghalle im Alten Rathaus stehen an beiden Tagen von 10.30 bis 21 Uhr (am Samstag) beziehungsweise 20 Uhr (am Sonntag) offen. Ein Besuch lohnt sich.

Auf der weihnachtlich geschmückten guten Stube der Stadt gibt es auch heuer wieder so viele Dinge, die vor allem den Kindern Freude machen. Im bereits zehnten Jahr ist ein Adventskalender neben der Bühne aufgebaut. Jeden Tag wird ein Fenster geöffnet, die auch noch in liebevoller Kleinarbeit von Schülern der Albert-Schweitzer-Schule gestaltet wurden.

Kinderaugen zum Leuchten bringen auch wieder ein Kinderkarussell und ein Kinder-Riesenrad. Die „Lebende Krippe“ – an ihrem angestammten Platz am Weihnachtsbaum zu finden – ist in diesem Jahr für vier Wochen erneut die Heimat für drei Jakobsschafe aus dem Wildpark An den Eichen. Eine zweite kleinere Krippe ist auf Höhe der Keßlergasse am Rückert-Denkmal zu bestaunen.

Das Rahmenprogramm rund um den Weihnachtsmarkt ist wieder sehr umfangreich und hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten. Genannt seien die Besuche des Nikolaus, die Auftritte verschiedenster Kapellen und vieles mehr. Neben dem Weihnachtsbaum ist der bereits zu einem festen Bestandteil des Marktes gewordene „Aktions- und Sozialstand“ beheimatet. Auch in diesem Stand präsentieren verschiedene Kunsthandwerker ihr Können. An den „Sozialtagen“ stellen soziale Einrichtungen und Organisationen ihre Arbeit und Einrichtungen vor.

Information zum Weihnachtsmarkt, der bis einschließlich 23. Dezember dauert, unter www.weihnachtsmarkt-sw.de sowie in der Touristinformation und im Bürgerservice: dort liegen Flyer mit allen Nachrichten und Terminen aus.

Geöffnet ist Do.-Sa. von 11.30 bis 21 Uhr, So.-Mi. von 11.30 Uhr bis 20 Uhr.