Was die Schweinfurter lesen – Die beliebtesten Romane 2020 aus der Stadtbücherei

860

Liebe

Bosco, Federica: Und vor uns liegt das Glück

Ludo und Cate sind beste Freundinnen, seit sie damals auf dem Schulhof ihre Pausenbrote getauscht haben. Dabei könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein: Ludo ist still und zurückhaltend, Cate laut und voller Energie. Als Cate nach einem Jahr in Australien schwanger und ohne den Vater ihres ungeborenen Kindes zurückkehrt, ist Ludo da, um ihr zu helfen. Doch dann erkrankt Cate an Leukämie und bittet Ludo, in Australien den Vater ihres Kindes zu suchen. Ludo findet Matt, und obwohl sie sich dagegen wehrt, verliebt sie sich in ihn. Was Ludo jedoch nicht weiß: Cate hat gehofft, dass genau das passieren wird…

Iosivoni, Bianca: Finding Back to Us – Was auch immer geschieht 1

Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie mehr wiedersehen wollte. Sofort flammen der Schmerz und die Wut von damals wieder auf. Aber auch ein gefährliches Prickeln, das Callie völlig verwirrt. Denn Keith ist nicht nur die Person, die sie am meisten hasst. Er ist auch ihr Stiefbruder…

Kneidl, Laura: Someone New – Someone 1

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte…

Bomann, Corina: Sophias Hoffnung

Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück.

Colombani, Laetitia: Das Haus der Frauen

In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im “Haus der Frauen” schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe – an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten – und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn. Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben. Ein ergreifender Roman über mutige Frauen und ein Plädoyer für mehr Solidarität.

Harris, Brooke: Das Versprechen der Sterne

Annie Talbot liegt im Sterben, doch Angst hat sie keine. Nach sechzig langen Jahren, die sie nun schon allein in dem alten irischen Bauernhaus neben dem Apfelgarten lebt, ist sie bereit, wieder mit ihrem geliebten Mann vereint zu werden. Zunächst muss sie aber ihre Enkelin Holly davor bewahren, sich ins Unglück zu stürzen. Holly hat ihren Verlobten verlassen, nachdem sie mit einer schrecklichen Diagnose konfrontiert wurde. Doch Annie weiß: Liebe zu erfahren, egal wie lange, ist das Einzige, was im Leben zählt…

Taddeo, Lisa: Three Women – Drei Frauen

Wie ist Lina in diese Ehe geraten, mit zwei Kindern und einem Mann, der sie nicht einmal mehr auf den Mund küsst?

Wie konnte Maggie sich auf ihren Lehrer einlassen? Und warum scheinen alle nicht ihn, sondern sie dafür zu hassen?

Wie ist Sloane zum Objekt der Begierde eines Mannes geworden, ihres Mannes, der nichts lieber tut, als ihr beim Sex mit anderen zuzuschauen?

Das Buch der Stunde über weibliche Sexualität zwischen Lust und Macht, anziehend und verstörend, vielschichtig, gewaltig und schön.

Familie

Bjerg, Bov: Serpentinen

Ein Vater unterwegs mit seinem Sohn. Ihre Reise führt zurück in das Hügelland, aus dem der Vater stammt, zu den Schauplätzen seiner Kindheit. Da ist das Geburtshaus, dort die elterliche Hochzeits-kirche, hier der Friedhof, auf dem der Freund Frieder begraben liegt. Ständiger Reisebegleiter ist das Schicksal der männlichen Vorfahren, die sich allesamt das Leben nahmen: “Urgroßvater, Großvater, Vater. Ertränkt, erschossen, erhängt.” Der Vater muss erkennen, dass sein Wegzug, seine Bildung und sein Aufstieg keine Erlösung gebracht haben. Vielleicht helfen die Rückkehr und das Erinnern. Doch warum bringt er seinen Jungen in Gefahr? Warum hat er keine Antwort auf dessen bange Frage: “Um was geht es?” Er weiß nur: Wer zurückfährt, muss alle Kurven noch einmal nehmen. Wenn er der dunklen Tradition ein Ende setzen will.

Helfer, Monika: Die Bagage

Josef und Maria Moosbrugger leben mit ihren Kindern am Rand eines Bergdorfes. Sie sind die Abseitigen, die Armen, die Bagage. Es ist die Zeit des ersten Weltkriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Die Zeit, in der Maria und die Kinder allein zurückbleiben und abhängig werden vom Schutz des Bürgermeisters. Die Zeit, in der Georg aus Hannover in die Gegend kommt, der nicht nur hochdeutsch spricht und wunderschön ist, sondern eines Tages auch an die Tür der Bagage klopft. Und es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte ihrer eigenen Herkunft.

Mercier, Pascal: Das Gewicht der Worte

Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben – bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die vermeintliche Katastrophe als Wendepunkt, an dem er sein Leben noch einmal völlig neu einrichten kann.

Freundschaft

Nell, Joanna: Das Leben ist bunt

Peggys Alltag ist so langweilig und beige wie die Klamotten in ihrem Schrank: Scrabble, Wassergymnastik, Arztbesuche. Auch die Enkel könnten häufiger vorbeikommen. Aber als Angie neu in das Seniorendorf einzieht, mischt sie die Rentnergemeinschaft ordentlich auf. Auch Peggy erwacht aus ihrer Lethargie. Denn die früheren Freundinnen sind immer auch Rivalinnen gewesen. Und so dauert es nicht lange, bis beide für den charmanten Nachbarn Brian schwärmen…

Nunez, Sigrid: Der Freund

Als eine in New York City lebende Schriftstellerin ihren besten Freund verliert, bekommt sie überraschend dessen Hund vermacht. Apollo ist eine riesige Dogge, die achtzig Kilo wiegt. Ihr Apartment ist eigentlich viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in ihrem Mietshaus nicht erlaubt. Aber irgendwie kann sie nicht Nein sagen und nimmt Apollo bei sich auf, der wie sie in tiefer Trauer ist. Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und die Kraft des Erzählens – und die tröstliche Verbindung zwischen Mensch und Hund.

Schäfer, Ulrike: Macht das glücklich, oder kann das weg?

Die Hamburger Modelegende Ella Castello, die den Sternen mehr vertraut als den Menschen um sich herum, zieht es zurück in ihre Heimat Rom. Doch zuvor muss sie sich von ihrer Villa an der Alster trennen – und von ihren Vintagekleidern, die sie wie einen Schatz hütet. Um endlich loslassen zu können, sucht die alte Dame Hilfe bei Aufräumberaterin Merle. Bei der disziplinierten jungen Frau läuft alles strikt nach Plan. Aber nach und nach zeigt sich, dass auch in Merles Leben nur oberflächlich Ordnung herrscht, vor allem in Liebesdingen… Kann sie womöglich noch etwas von der temperamentvollen Ella lernen?

Spannung

Engman, Pascal: Feuerland – Vanessa Frank 1

Schweden: Kriminalleiterin Vanessa Frank wurde betrunken am Steuer erwischt und vom Dienst suspendiert. Nicht das Einzige, was in ihrem Leben momentan schiefläuft. Doch anstatt einen Gang runterzuschalten, stürzt sie sich von ferne in neue Ermittlungen. Ein exklusiver Uhrenladen wurde ausgeraubt, aber keine einzige Uhr entwendet. Kurz darauf werden mehrere Geschäftsmänner entführt und nach Erpressung eines hohen Lösegeldes unversehrt wieder freigelassen. Außer ihrem dicken Bankkonto verbindet die Männer nichts miteinander. Was zunächst wie zwei seltsame Einzeltaten wirkt, entpuppt sich schon bald als brisanter Fall.

Fuchs, Theobald O. J.: Der zweite Krautwickel

Bei einem Zugunglück nutzt Bernd F., dessen Leben in eine Sackgasse geraten ist, die Gelegenheit, in die Identität eines getöteten Passagiers zu schlüpfen. Er übernimmt Wohnung, Aussehen und Angewohnheiten von Heinz Krautwickel, eines im Nürnberger Stadtteil Gostenhof lebenden Eigenbrötlers. Doch das ruhige Leben, das er anfangs genießt, wird bald gestört: Ein leutseliger Kommissar und zwielichtige Existenzen am Rande der Gesellschaft scheinen sich für ihn zu interessieren. Außerdem tauchen Briefumschläge mit großen Geldsummen auf – und eine Schachtel voller Menschenknochen…

Jagusch, Rudi: Das Fenster zum Gehöft

Den ganzen Tag am Fenster sitzen und auf ein verschlafenes Dorf schauen… kann langweilig sein, muss es aber nicht. Durch einen Unfall vorübergehend an den Rollstuhl gefesselt beobachtet Steffi, wie ihr Nachbar seine Frau ermordet. Tatwaffe: die Melkmaschine. Doch da Steffi aufgrund ihrer Situation und der Spielsucht ihres eigenen Ehemanns vollkommen überspannt ist, fürchtet sie, dass ihre Sinne ihr einen Streich gespielt haben. Ein Mord in dem verschlafenen Kirchbach? Das kann nicht sein! Vollkommen abwegig, einfach lächerlich! Oder etwa doch nicht? Steffi lässt das keine Ruhe und sie ergreift die Initiative. Sie stellt Fragen, unbequeme, gefährliche Fragen, die sie am Ende vor die Entscheidung stellen, ob sie selbst bereit ist, einen Menschen zu töten…

Poznanski, Ursula: Grau wie Asche – Vanitas 2

Carolin ist zurück in Wien, zurück in der Blumenhandlung am Zentralfriedhof. Sie weiß, dass ihre Verfolger sie nicht mehr für tot halten, doch wie es aussieht, haben sie ihre Spur in München verloren. Kaum beginnt sie sich wieder ein wenig sicherer zu fühlen, wird der Friedhof von Grabschändern heimgesucht. Immer wieder werden nachts Gräber geöffnet, die Überreste der Toten herausgeholt und die Grabsteine mit satanistischen Symbolen beschmiert. Nicht lange, und auf einem der Gräber liegt eine frische Leiche – ist jemand den Grabschändern in die Quere gekommen? Die öffentliche Aufmerksamkeit und das Polizeiaufkommen rund um den Friedhof sind Carolin alles andere als recht – doch fast noch mehr irritiert sie ein junger Mann, der seit kurzem täglich den Blumenladen besucht. Nach außen hin gilt sein Interesse ihrer Kollegin, doch in Carolin wächst der Verdacht, dass er in Wahrheit hinter ihr her ist. Sie entschließt sich zu einem folgenreichen Schritt…

Historisches

Kealey, Imogen: Die Spionin

Sie kämpfte für die Freiheit – und um ihre Liebe. Für die Alliierten ist sie ihre beste Agentin, eine gefürchtete Kämpferin, die ihre Gegner mit einem Handkantenschlag zu töten vermag. Für die Nazis ist sie die meistgesuchte Person Frankreichs, ein gefürchtetes Phantom, auf dessen Kopf fünf Millionen Francs ausgesetzt sind. Ihr Name ist Nancy Wake – und sie kämpft für die Liebe.

Marseille, 1940: Nancy und Henri lieben sich und genießen ihr mondänes Leben. Dann wird Frankreich von den Deutschen besetzt, und fortan riskiert Nancy ihr Leben für die Résistance. Ihre Schönheit und ihre glamouröse Erscheinung werden zur besten Tarnung der “Weißen Maus”, auf die ein Millionenkopfgeld ausgesetzt ist – denn die Nazis vermuten in ihr stets einen Mann. Schließlich wird Henri verhaftet. Nancy entkommt nach England, wo sie zur Geheimagentin ausgebildet wird. Per Fallschirm gelangt sie zurück in die Wälder der Auvergne und übernimmt das Kommando über 7.000 Partisanen. An der Seite ihrer Männer kämpft Nancy blutige Schlachten gegen die Deutschen – ihr gefangener Mann gerät indes in immer größere Gefahr.

Martignoni, Elena: Die Täuschung – Borgia 3

Italien 1502: Der 27-jährige Cesare Borgia, unehelicher Sohn von Papst Alexander VI., ist auf dem Gipfel seiner Macht. Nach und nach hat sich der Feldherr die gesamte Romagna untertan gemacht und herrscht als Fürst über weite Teile Italiens. Cesare ist ein Liebling der Frauen; obwohl verheiratet, hat er zahlreiche Geliebte. Und er erweist sich als ausgeklügelter Taktiker. Er verhandelt mit dem französischen König, sucht die Nähe zum italienischen Volk und entlarvt die Feinde der Borgia. Doch diese suchen sich starke Verbündete und verschwören sich gegen Cesare und seine Familie. Um die Borgia zu vernichten, ist ihnen jedes Mittel recht …

Winterberg, Linda: Jahre der Veränderung – Die Hebammen-Saga 2

Drei junge Frauen folgen dem Ruf des Lebens. Berlin 1929: Die drei Freundinnen haben ihren Weg gefunden: Edith arbeitet als Hebamme in der Klinik und in einer Beratungsstelle für Frauen. Margots Leben steht kopf, nachdem sie sich in einen verheirateten Mann verliebt hat, und Luise unterrichtet inzwischen Hebammen-Schülerinnen und stürzt sich ins Nachtleben der schillernden Metropole. Gleichzeitig zeigen sich die Spuren der Weltwirt-schaftskrise nur zu deutlich in Berlin. Armut und Leid sind allgegenwärtig. Als Edith ein verlockendes Angebot bekommt, das ihr Leben verändern wird, ist die Freundschaft der drei Frauen auf eine harte Probe gestellt.

* * * * * * * * * * * Neuheiten vom August 2020 * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wissenswertes

Klink, Vincent: Ein Bauch lustwandelt durch Wien

Vincent Klink liebt Wien und die Wiener. Gemeinsam mit seiner Frau hat er die österreichische Hauptstadt erkundet. Voller Leidenschaft schreibt er über die österreichische Küche, über Wiens Geschichte und Kultur – und über die vielen schönen Kaffeehäuser, Hotels und Restaurants. Die Wiener reden langsamer, gehen langsamer und essen langsamer als die hektischen deutschen Piefkes. Was nichts anderes bedeutet als: Sie genießen. Deshalb fühlt sich der Stuttgarter Sterne-Koch Vincent Klink in Wien so wohl. Er schätzt das Verweilen in den Kaffeehäusern, könnte – wie Kaiser Franz Josef – jeden Tag Tafelspitz essen und dazu ein Ottakringer trinken. Er lustwandelt durch die Prachtstraßen, besucht die früheren Residenzen der Habsburger und übernachtet im Hotel Sacher. Ein Reise- und Kulturführer der besonderen Art mit vielen Anekdoten und ausgewählten Rezepten.

 

Engst, Judith: Finanzielles Fasten – Wie Sie endlich unnütze Ausgaben vermeiden, Geld sparen und Ihr Leben positiv verändern.

Gute Vorsätze fassen wir nicht nur zum Jahreswechsel. Der Wunsch, das eigene Leben zu verbessern ist ein Dauerbrenner. Geldsorgen können dabei genauso belastend sein wie überschüssige Pfunde, die wir mit uns herumschleppen. Höchste Zeit also für ein paar Ideen, die ohne Mühe oder Verzicht helfen, dem eigenen Leben eine positive Wendung zu geben, mehr Zeit zu haben und auch noch zu sparen. Gemeint ist: finanzielles Fasten. Es geht dabei nicht um eine Anleitung zum Konsumverzicht. Im Vordergrund stehen praktische und leicht umsetzbare Tipps, um unnötige Ausgaben zu vermeiden, Zeitfresser und Bürokratie-monster (Versicherungen, Finanzen und Steuern) zu bändigen und lästige Einkäufe auf ein Minimum zu reduzieren.

Romane

Alderson, Sarah: Meine beste Freundin

Seit Jahren hat die unscheinbare Lizzie nicht mehr an ihre ehrgeizige Kollegin Becca gedacht. Obwohl online befreundet, nahm Becca im wahren Leben kaum Notiz von ihr und verschwand nach einem schrecklichen Unfall schließlich ganz. Als Lizzie plötzlich ein Tinder-Date mit James, Beccas attraktivem Exfreund, vorgeschlagen wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Becca, die laut Facebook mittlerweile das perfekte Leben führt – Designstudio, erfolgreicher Ehemann, süßes Baby -, hätte doch sicher nichts dagegen. Doch mit Freunden wie Becca braucht Lizzie keine Feinde…

 

Koch, Krischan: Backfischalarm – Thies Detlefsen 5

Thies Detlefsens Zwillinge setzen zur herbstlichen Klassenfahrt nach Amrum über. Die Überfahrt ist äußerst stürmisch, doch die Schüler machen unzählige Selfies und wackelige Filmaufnahmen – bis einer von ihnen den Toten entdeckt: Jungreeder Bent Blankenhorn sitzt ermordet auf dem Oberdeck. Alarmstufe Rot für Thies und KHK Nicole Stappenbek, die umgehend die Ermittlungen auf der von Herbstnebel umwaberten Insel aufnehmen.

Merburg, Marie: Ostseeträume – Rügen-Reihe 4

Die alleinerziehende Constanze zieht mit ihren Kindern nach Rügen. Nach dem Tod ihres Mannes vor vier Jahren will sie hier nicht nur bei der Arbeit einen Neuanfang wagen. Während die idyllische Ostseeinsel Constanze immer mehr verzaubert, versucht sie ihr Glück mit Online-Dating und taumelt von einem Katastrophen-Date zum nächsten. Doch schließlich ist Conny sicher, ihren Traummann übers Internet gefunden zu haben. Alles scheint perfekt – bis ihr neuer Nachbar dazwischenfunkt…

 

Picoult, Jodi: Der Funke des Lebens – Zwei Väter, zwei Töchter und die Frage nach dem Wert des Lebens.

An einem warmen Herbsttag wird der Polizeiunterhändler Hugh McElroy zu einer Frauenklinik in Jackson, Mississippi, gerufen. Ein verzweifelter Schütze war in die Klinik eingedrungen, hatte das Feuer eröffnet und die Anwesenden als Geiseln genommen. Als McElroy im Begriff ist, mit dem Geiselnehmer zu verhandeln, kommt auf seinem Handy eine schockierende Nachricht an: Seine 15-jährige Tochter Wren befindet sich in der Klinik. McElroy setzt alles daran, Wren und die anderen Geiseln zu befreien – Frauen in Not, engagierte Ärzte und Krankenschwestern, bedroht von einem fanatischen Abtreibungsgegner, selbst Vater einer Tochter im Teenageralter, der Amok läuft, um sich Gehör zu verschaffen …

 

Roth, Charlotte: Die Königin von Berlin – Sie war die Muse von Bertolt Brecht

Wo sie auftritt, jubeln die Menschen der geheimnisvollen Carola Neher zu. Berlin liegt ihr zu Füßen. In durchfeierten Nächten verdreht sie einem berühmten Mann nach dem anderen den Kopf – doch im Herzen bleibt sie allein.
Ausgerechnet die begehrte femme fatale verliebt sich in den scheuen, zurückhaltenden Dichter Klabund. Doch schon bald nach der Heirat lockt sie wieder das wilde Leben – und die Künstler Berlins, darunter Bertolt Brecht, der ihr die Chance ihres Lebens bietet …

 

Schulze, Ingo: Die rechtschaffenen Mörder

Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle.Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Über vierzig Jahre lang durchlebt er Höhen und Tiefen. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder?

Für Kinder

Allert, Judith: Die Waschbären-Bande hält zusammen – Leserabe ; 2. Lesestufe

Lotte, Bruno und Paul sind die Waschbären-Bände – ein tolles Team! Wenn Paul nur nicht solche Angst vor Lottes Hund hätte. Zum Glück ist Schnuck ein ganz besonderes Tier!

 

Tiere zum Staunen

Außergewöhnliche Tiere ganz nah: Eine abenteuerliche Entdeckungstour in die faszinierende Tierwelt. Spektakuläre Nahaufnahmen präsentieren 37 spannende Tierarten von ihrer besten Seite – von den leuchtend grünen Schuppen eines Leguans bis zur Schönheit einer kleinen Raupe. Dazu laden kurze Texte mit spannenden Tierfakten zum gemeinsamen Betrachten ein.

 

Boehme, Julia: Besuch auf vier Pfoten – Das kleine Muffelmonster 2 – Eines Tages war das Muffelmonster plötzlich da – mit mächtig schlechter Laune.

Juhu! Moritz darf Omas Hund Charly hüten, als diese in den Urlaub fährt. Endlich hat Moritz sein eigenes Haustier, wenn auch nur für ein paar Tage. Und auch Milo, Moritz‘ neuer Freund, ist von Charly hin und weg. Nur einer ist ganz und gar nicht begeistert: das Muffelmonster. Bis Charly plötzlich verschwindet …

 

Barker, Claire: Der unheimliche Cousin – Paul und die Klettenhexe 2

Als die Klettenhexe Klarinde von ihrem Cousin Archibald Kuckuck einen Brief bekommt, mit dem der seinen Besuch ankündigt, stürzt sie sich gleich in die Vorbereitungen. Sie will schließlich auf den entfernt lebenden Verwandten einen guten Eindruck machen. Doch der geheimnisvolle Cousin ist nicht der, der er zu sein scheint. Und schon bald erkennen Klarinde und Paul, dass Archie finstere Pläne im Gepäck hat.

* * * * * * * * * * * * * * * * * Neuheiten aus dem Juli 2020 * * * * * * * * * * * * * * *

Kultur
Benedict, Sophie: Grace und die Anmut der Liebe
Für die Welt war Grace Kelly ein Star, doch dann forderte die Liebe ihren Tribut
1947: Gegen den Willen ihrer Eltern zieht die erst siebzehnjährige Grace nach New York, um zur Schauspielschule zu gehen. Sie taucht ein in das schillernde Leben Manhattans und muss hart darum kämpfen, eine gute Schauspielerin zu werden. Gegen den Widerstand der mächtigen Männer der Filmbranche und trotz der gesellschaftlichen Erwartung an die junge Frau, sich zu fügen, gelingt es Grace, sich treu zu bleiben und dennoch eine Legende der Leinwand zu werden. In der Liebe indes scheitert sie immer wieder – bis sie Rainier begegnet, dem Fürsten von Monaco…
Rosner, Elisabeth: Der Blaue Akt
Wie ein reich strukturiertes Gemälde mit nuancierten, geschichtlich fundierten Bedeutungsebenen erforscht dieser Roman die komplexen Folgen eines unerwarteten Zusammentreffens zwischen dem westdeutschen Maler Danzig und Merav, einer jungen Israeli, die eines Tages im Zeichenunterricht als Modell auftaucht. Maler und Modell müssen sich den Wunden und Traumata ihrer Vergangenheit stellen; ihre Begegnung eröffnet beiden aber auch die Möglichkeit der Heilung und Neuorientierung. Es ist ein Roman, der Mut macht zu einem neuen Dialog zwischen Juden und Deutschen nach dem Abtreten der Opfer- und Tätergeneration.
Thiel, Sebastian: Revolution und Kaviar
Wuppertal 1826. An einem Sommertag büxen die Industriellenkinder Marlene und Gotthard Marigold aus, um mit dem sechsjährigen Friedrich Engels die Dampfmaschine in der Textilfabrik seines Vaters zu erkunden. Neben dem lärmenden Ungetüm erblicken die drei auch Kinder bei der schweren Arbeit. Der Anblick verändert etwas in Friedrich. Fortan widmet er sein Leben dem Ende der Ausbeutung. Lene verliebt sich in ihn. In Erwachsenenjahren begleitet sie ihn bis nach Manchester, wo ihm sein Kampf mächtige Feinde einbringt, Feinde, die über Leichen gehen…
Spannende Urlaubsorte
Bonnet, Sophie: Provenzialischer Stolz
Pierre Durand 7
Während Pierre Durand in einem Hausboot durch das Rhônedelta fährt, verbreitet sich ein Kettenbrief mit einer Weissagung, die den Tod dreier Sünder ankündigt. Tatsächlich wird kurz darauf ein Toter aufgefunden. Und es gibt einen Zeugen, der sich an Bord von Pierres Hausboot versteckt und behauptet, sein Gedächtnis verloren zu haben. Der Präfekt bittet den ehemaligen Dorfpolizisten um Unterstützung. Mit Hilfe einer “gitane” versucht Pierre, dem Geheimnis der Kettenbriefe auf die Spur zu kommen. Alles deutet auf einen Konflikt zwischen den Kulturen hin, doch ein weiterer Mord rückt die Verbrechen in ein neues Licht. Pierre muss verhindern, dass sich auch noch der letzte Teil der Prophezeiung erfüllt…
Cors, Benjamin: Sturmwand
Nicholas Guerlain 5
Windumtost und abgelegen vor der rauen Küste der Normandie: Chausey, einst ein Versteck für Schmuggler und Piraten, ist Schauplatz einer rätselhaften Mordserie. Sie beginnt mit dem Fund einer Flaschenpost, die die Wellen an den Strand spülen. Der Inhalt: Eine Liste mit fünf Namen. Der Mann, der die Flaschenpost entdeckt, steht auch darauf – und stirbt qualvoll bei der Rückfahrt zum Festland. Nicolas Guerlain, Personen-schützer der französischen Regierung, versucht verzweifelt, die anderen Personen auf der Liste ausfindig zu machen und gerät dabei in tödliche Gefahr: Denn er selbst steht ebenfalls auf der Liste des Mörders. Es wird der persönlichste und schwierigste Fall für den toughen Franzosen. Und das ausgerechnet, während die Beziehung zu seiner großen Liebe Julie zu zerbrechen droht.
Ferrera, Catalina: Spanischer Feuerlauf
Karl Lindberg & Alex Diaz 3
Jeder in Barcelona weiß um die Gefahren des Carrefoc, des traditionellen Feuerlaufs – was natürlich niemanden daran hindert, dem jährlichen Spektakel beizuwohnen. Doch als ganz in ihrer Nähe die aufgekratzte Stimmung in Panik umschlägt, wird aus dem Vergnügen schnell Ernst: Mitten auf der Via Laietana liegt die Leiche einer verwahrlosten Frau. Was erst wie ein tragischer Unfall beim Feuerlauf aussieht, erweist sich schnell als kaltblütiger Mord. Karl und Alex müssen zahlreichen Spuren folgen, die sie unter anderem zu den äußerst schweigsamen Bewohnern eines pyrenäischen Bergdorfes führen, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen.
García Sáenz, Eva: Die Herren der Zeit
Inspector Ayala 3
Vitoria im Baskenland. Wieder erschüttert eine Serie von Morden die Stadt. Sie folgen düsteren mittelalterlichen Ritualen. Inspector Ayala alias Kraken muss feststellen, dass die Verbrechen alle in einem geheimnisvollen historischen Roman beschrieben sind. Der Titel des Buchs lautet “Die Herren der Zeit”. Und auch mit Krakens eigener Vergangenheit scheint das Epos zusammenzuhängen. Ein höchst gefährlicher Fall, nicht nur für den Inspector, sondern auch für seine Familie.
Herden, Tim: Süderende
Eine junge Frau liegt tot im Hotel “Wiesenweg” in Vitte. Ihr Begleiter, der Rüganer Tourismusmanager, verschwindet spurlos beim “Insellauf”. Stefan Rieder, inzwischen Chef der Sonderkommission “Ostseeküste” in Stralsund, kehrt nach Hiddensee zurück. Gemeinsam mit der Inselpolizistin Nelly Blohm übernimmt er den Fall. Als in Baabe auch noch ein Augenzeuge ermordet wird, nimmt der Fall für Blohm und Rieder eine überraschende, aber lebensgefährliche Wendung…
Pauly, Gisa: Zugvögel
Mamma Carlotta 14
Umherziehende Artisten, ein Häkelclub und ein Charity-Event, das tödlich endet. Erst machen die Zugvögel Rast auf Sylt, dann folgen in Scharen die Touristen – und schließlich kommen die Zirkusleute. Für Mamma Carlotta ein willkommenes Vergnügen, bis sie einen Artisten der Truppe sieht: Er hat ihrer Cousine Violetta vor vielen Jahren das Herz gebrochen. Das ist ja noch aufregender als der Häkelclub, den Charity-Lady Flora Engelbeck organisiert! Und Violetta kommt sogar höchstpersönlich auf die Insel, um sich den Verflossenen vorzuknöpfen. Was für ein Abenteuer! Das toppt sogar den Mord an einem Filmproduzenten und den Fund einer Leiche in den Dünen. Amore ist ja immer spannender als Mord. Dann aber hat der Mörder es auf ihre Familie abgesehen, und das ändert alles…
Varese, Bruno: Wenn es Nacht wird am Lago Maggiore
Matteo Basso 4
Cineasten aus aller Welt stürmen das beschauliche Städtchen Locarno um dem legendären Filmfestival beizuwohnen. Matteo Basso, der eigentlich viel lieber in die Oper als ins Kino geht, hat sich breitschlagen lassen, seinen Freund Flavio zu einer der Premieren zu begleiten. Doch als die ersten Bilder über die Leinwand auf der Piazza flackern, fällt ein Schuss aus einem der umliegenden Häuser. Eine junge Schauspielerin stirbt. Matteo Basso nimmt die Ermittlungen auf, die ihn zu seiner Überraschung zurück in sein italienisches Heimatörtchen Cannobio führen, wo er eine kleine Macelleria betreibt. Abseits der glamourösen Filmwelt hat die Schauspielerin hier ehrenamtlich in einem Altersheim gearbeitet. Als Matteo Basso es gleich mit einer ganzen Serie merkwürdiger Todesfälle zu tun bekommt, wird klar: Manchmal ist das echte Leben dramatischer als jeder Film.
Ventura, Luca: Mitten im August
Enrico Rizzi 1
Der Inselpolizist Enrico Rizzi hat es auf Capri zumeist mit kleineren Delikten zu tun und daher genügend Zeit, seinem Vater in den Obst- und Gemüsegärten hoch über dem Golf von Neapel zu helfen. Bis mitten im August ein Toter in einem Ruderboot an den felsigen Strand getrieben wird: Jack Milani, Spross einer Industriellenfamilie und Student der Ozeanologie. Es ist der erste Mordfall für den jungen Rizzi, ein Fall, bei dem es neben der Aufklärung eines Verbrechens auch um die Zukunft der Weltmeere geht.
Mord auf der schönsten Insel der Welt. Mitten im August, mitten im Meer lauert Gefahr.
Frauen & Familie
Berg, Gretchen: Die Telefonistin – Mrs. Dalton hört mit
Niemand kennt die Einwohner einer beschaulichen Kleinstadt in Ohio so gut wie Telefonistin Vivian Dalton. Sie verbindet Telefonleitungen und Leben. Zuhören darf sie zwar streng genommen nicht, doch sie tut es trotzdem. Eines Nachts belauscht sie ein Gespräch und erfährt, dass ihr Mann angeblich mit einer weiteren Frau verheiratet sein soll. Empört will Vivian beweisen, dass an diesem Gerücht nichts dran ist – das wäre ja ein Skandal! Schon bald merkt sie aber, dass in einer Kleinstadt immer ein Geheimnis zum nächsten führt.
Bomann, Corina: Sophias Träume – Die Farben der Schönheit 2
New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den “Puderkrieg”, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel.
Gravensteiner, Cordula: Obstblütenträume
Paula hat die Nase voll von ihrem stressigen Leben in der Großstadt und zieht auf den Hof ihrer Großeltern in die Eifel. Sie liebt die Arbeit auf dem Land und hat viele Pläne: Ein Bio-Hof mit eigenen Produkten soll hier entstehen, mit handgeschöpftem Ziegenkäse, fruchtiger Apfelmarmelade und kleinen Ferienhäusern für Gäste. Als sie den Tischler Theo kennenlernt, beginnt ihr Herz heftig zu schlagen. Aber Paula ist beziehungsscheu, und die hohen Kredite, die auf dem Hof lasten, machen sie zusätzlich unsicher. Nach einem Unfall kann Paula die Raten nicht mehr zahlen. Plötzlich steht der ganze Hof auf dem Spiel – Theo verspricht zu helfen, aber kann Paula ihm wirklich vertrauen?
Harrel, Lindsay: Das Flüstern von Tinte auf Papier
Nach dem Tod ihres Verlobten entschließt sich die Therapeutin Sophia Barrett zu einem Tapetenwechsel. Im malerischen Cornwall mietet sie eine Wohnung über einem
alten Buchladen – fern der Heimat und inmitten großartiger Literatur, wo ihre Seele endlich aufatmen kann. Als ihr das über 150 Jahre alte Notizbuch der Gouvernante Emily in die Hände fällt, wird Sophia neugierig. Gemeinsam mit ihrer Vermieterin Ginny Rose – die so verzweifelt um den Erhalt ihres entzückenden kleinen Buchladens kämpft, als könnte sie dadurch nicht nur ihn, sondern auch ihre Ehe retten – begibt sich Sophia auf Spurensuche. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass diese sie für immer verändern wird.
Riepp, Antonia: Belmonte – Eine deutsch-italienische Familiensaga
Als ihre Großmutter Franca überraschend stirbt, erbt Simona, italienisch-deutsches Gastarbeiterkind in der dritten Generation, deren Elternhaus in den italienischen Marken, von dessen Existenz sie bis dahin nichts wusste. Die junge Landschaftsgärtnerin aus dem Allgäu macht sich auf in das ferne Belmonte, ein verträumtes, mittelalterliches Dorf auf einem Hügel, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Dort findet sie auf Kassetten Francas Lebensbeichte. Stück für Stück und Geschichte für Geschichte folgt Simona den Spuren ihrer Vorfahren in ein verlassenes Kloster, zu einem ehemals feudalen Gutshof und dessen menschenscheuem Besitzer, bis sie am Ende eine erschreckende Wahrheit enthüllt.
Weber, Laura: Das Glück wartet am Wegesrand – Ein Jakobsweg-Roman
Pilgern? Für die verwöhnte Diana war das bisher ein Fremdwort. Erst eine handfeste Lebenskrise lässt sie umdenken: Sie spürt, dass sie dringend neue Orientierung braucht! Allerdings erweist sich der Alltag auf dem Jakobsweg als ganz schön hart, und auch der Blick auf ihr altes Ich tut weh. Doch Schritt für Schritt lernt Diana ihr Herz zu öffnen und sich einzulassen – auf die Menschen an ihrer Seite, auf die Wunder am Wegesrand. Und plötzlich scheint das Glück zum Greifen nah zu sein…
Liebe
Beermann, Sontje: Die kleine Pension Dünenblick – Ein Küstenroman
Eine malerische Insel, die Weite der Nordsee und eine neue Liebe. Runa ist zufrieden mit ihrem Leben in Hamburg und ihrer eigenen Kanzlei. Doch als ihre Mutter ins Krankenhaus eingeliefert wird, muss sie in der elterlichen Pension Haus Dünenblick auf Helgoland einspringen. Die Lage vor Ort ist ernster als gedacht und sie braucht dringend einen Plan zur Rettung der Pension. Dabei kommen ihr die sympathischen Annäherungsversuche ihres Gastes Felix gar nicht gelegen, obwohl sie sich zu dem Autor hingezogen fühlt. Paula plant, sich auf Helgoland eine Zukunft aufzubauen. Sie mietet sich bei Runa ein, um sich ein Hotel anzusehen, das zum Verkauf steht. Sie möchte ihren Eltern zeigen, dass sie auf eigenen Beinen steht und nicht auf das Familienunternehmen angewiesen ist. Doch im Zuge ihrer Recherchen entdeckt sie, dass einigen Hotelinhabern auf der Insel übel mitgespielt wird, unter anderem auch Runas Familie. Die beiden Frauen müssen sich zusammentun, um den Ruf der alteingesessenen Familien auf der Insel zu retten.
Jakobsson, Mia: Eine Sommerliebe in Schweden
Ein Sommer auf der Insel Smögen? Klingt idyllisch! Doch die Bäckerin Tove und ihre drei Kinder reisen nicht ganz freiwillig dorthin. Sie sind auf das Geld des Knäckebrot-Fabrikanten Patrik angewiesen. Und der wiederum braucht, quasi leihweise, eine Bilderbuch-Familie, um einen amerikanischen Investor zu beeindrucken. Aber kann der ewige Junggeselle Patrik überzeugend den Familienvater spielen? Und wie soll Tove den kleinen Benny dazu bringen, einen fremden Mann Papa zu nennen?
Mai, Pauline: Das Glück ist lavendelblau
“Mathilde ist aus dem Fenster gestürzt!” Als Penelope vom Unfall ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Berlin alles stehen und liegen und reist in die Provence, um für sie da zu sein. Sich ganz um jemand anderen zu kümmern kommt ihr gerade recht, denn wenn es eines gibt, mit dem sie sich nicht beschäftigen will, ist es ihr eigenes Leben. Mit vollem Elan stürzt Penelope sich deshalb in die Arbeit in Mathildes kleiner Pension, wo sie sich bald nicht nur zwischen einer alten und einer neuen Liebe entscheiden muss, sondern auch an die Idylle ihrer sorglosen Kindertage erinnert wird. Zwischen weiten Lavendelfeldern und französischen Desserts fragt sie sich, wann sie verlernt hat glücklich zu sein. Was Penelope nicht ahnt: Die Sterne der Provence stehen günstiger für sie, als sie denkt…
Martens, Jette: Deine Liebe in meinem Herzen – Gut Schwansee 1
Leni sehnt sich dringend nach einer Auszeit: von ihrer Beziehung und ihrem Berliner Großstadtleben. Kurzerhand flüchtet sie nach Gut Schwansee, wo wunderschöne antike Möbel zum Verkauf stehen, die sie restaurieren möchte. Auf dem von blühenden Rapsfeldern umgebenen Gestüt an der Ostsee wird sie herzlich empfangen – nur Nathan, der attraktive Sohn des Gutsbesitzers, hält sie für ein verwöhntes Stadtmädchen. Als Leni überraschend die Chance bekommt, sich auf dem traumhaften Gut eine kleine Werkstatt einzurichten, kann sie ihr Glück kaum fassen. Dass Nathan sich ihr gegenüber so unverschämt verhält, ignoriert sie – genauso wie das warme Kribbeln, das sein Anblick jedes Mal in ihr auslöst…
Müller, Karin: Ein Schotte kommt selten allein
Zu ihrem vierzigsten Geburtstag bekommt Janne von ihren Freundinnen eine Busreise nach Schottland geschenkt. Der absolute Albtraum! Denn obwohl Janne Schottland liebt, findet sie, dass eine Busreise höchstens etwas für Senioren und Langweiler ist. Und spätestens als sie eingeklemmt zwischen dem überkorrekten Reiseleiter und lauthals singenden Outlander-Fans sitzt, ist sie sich sicher: NIE WIEDER Busreise! Doch dann schaut Janne beim Whisky-Tasting etwas zu tief ins Glas und landet prompt im falschen Bus: neben dem unglaublich netten Schotten Alex. Und plötzlich findet Janne Busfahren gar nicht mehr so furchtbar…
* * * * * * * * * * * * * * * * Juni 2020 * * * * * * * * * * * * * * * *
Historisches
Beerwald, Sina: Die Strandvilla – Die Sylt-Saga 1
Sylt 1913: Für Moiken Jacobsen scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen, als Theodor von Lengenfeldt um ihre Hand anhält. Vom beschaulichen Keitum bringt er sie ins mondäne Westerland und ermöglicht es ihr, eine eigene Konditorei einzurichten. Moiken steckt all ihre Kraft und Leidenschaft in süße Köstlichkeiten, die sie bis spät in die Nacht kreiert.
Bald muss sie allerdings feststellen, dass Theodor von ihren beruflichen Plänen wenig begeistert ist. Als Sie dann auch noch dem erfolgreichen Strand-Fotografen Boy Lassen begegnet, geraten ihre Lebenspläne ins Wanken … 459 Seiten.
Lüpkes, Sandra: Die Schule am Meer
Juist 1925, eine Insel am Rande der Weimarer Republik: Im kargen Dünental gelegen, verspricht die “Schule am Meer” eine hoffnungsvolle Zukunft. Doch kann diese besondere Gemeinschaft überleben, wenn der Rest der Welt auf den Abgrund zusteuert? Ein Roman über Wagemut und Scheitern, Leidenschaft und Missgunst, Freundschaft und Verrat. 569 Seiten.
Other, Iris: Die Perlstrickerin
Die Geschichte der Perltaschen Anfang des 20. Jahrhunderts
Nachkriegs-Deutschland 1922. Als Cilly erlebt, wie die Mutter am Tod ihres Mannes zugrunde zu gehen droht, erkennt sie schnell die Notwendigkeit, selbst zu handeln. Sie hört von der Perltaschen-Herstellung und eignet sich diese Fertigkeit an. Bald kann sie finanziell zum Wohl der Familie beitragen. Schließlich begegnet Cilly unverhofft auch der Liebe ihres Lebens. Doch ihre Zweifel wachsen, als sie ihr Leben und Wirken aus der Selbstständigkeit heraus in die Hände eines anderen legen soll. 253 Seiten .
Phantastisches
Boom, Dirk van den: Perlenwelt – Der letzte Admiral 2
Nach dem siegreichen Ende des Krieges gegen die Hive ist die menschliche Zivilisation im Wegasystem wie Phönix aus der Asche wiederauferstanden und ein neues Zeitalter voller Eleganz und Harmonie scheint angebrochen zu sein. Leider finden Sia, Ryk, Uruhard und Momo nur allzu schnell heraus, dass innere Spannungen die heile Welt ebenso bedrohen wie der hiesige Hive, der keineswegs so friedlich ist wie er zu sein vorgibt … 384 Seiten.
Parry, H. G.: Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep
Charley Sutherland, der ebenso liebenswerte wie chaotische Professor für Literatur, verfügt insgeheim über eine äußerst faszinierende Gabe: Er vermag literarische Gestalten zum Leben zu erwecken! Und so führt er zuhause ein kunterbuntes Leben voll lustiger Gespräche und Abenteuer, wenn er mit Pu dem Bären Tee trinkt oder der Hund der Baskervilles in seinem Vorgarten herumstrolcht. Als Sutherland allerdings Uriah Heap aus den Seiten von Charles Dickens “David Copperfield” hervorholt, kann er nicht ahnen, dass damit das Schicksal der ganzen Welt auf dem Spiel steht … 603 Seiten.
Wolf, Sara: Das Herz der Verräterin – Heartless 2
Als Prinz Lucien erfahren muss, dass Zera in Wahrheit eine “Herzlose” ist, die gekommen ist, um ihm im wahrsten Sinn des Wortes sein Herz zu stehlen, ist jedes Vertrauen dahin. Die ist jedoch gezwungen, weiter die unsterblich Verliebte zu spielen, will sie ihre Mission erfolgreich zu Ende führen. Und dann bietet sich Zera plötzlich die Gelegenheit, ihr eigenes Herz zurückzubekommen, aber dazu muss sie ein uraltes magisches Monster zähmen … 508 Seiten.
Spannung
Franklin, Rachel: Der Antarktisvertrag
Ein neues Mittel der Firma Euroil verspricht, ausgetretenes Erdöl bei der Tiefseebohrung zu neutralisieren. Eine Forschungsexpedition soll dies überprüfen, für Mia die große Chance. Doch die Reise wird zum Albtraum, als ihr Kollege Henrik spurlos verschwindet. Wurde er ermordet? Wem kann Mia trauen? Rachel Franklin entwirft in ihrem Wissenschafts-Thriller ein bedrohliches Zukunftsszenario um Klimawandel, Ressourcenknappheit und den Kampf um das schwarze Gold. 271 Seiten.
Maletzke, Elsemarie: Magnolienmord – Ein Gartenkrimi
Der angesehene Wissenschaftler Simon Jankowski schmuggelt seltene und streng geschützte Pflanzen außer Landes. Als ihm ein Kollege auf die Schliche kommt und droht, ihn auffliegen zu lassen und die Magnolien im Arboretum zu vernichten, ist Simon bereit, als Kurier ein geheimnisvolles Päckchen nach Frankfurt mitzunehmen und es dort auf dem alten jüdischen Friedhof zu deponieren. Er nutzt einen Forschungsauftrag, um sich bei Elinor Sander einzumieten, von deren Garten er Zugang zum Friedhof hat. Doch die Übergabe scheitert; das Päckchen geht verloren. Als Elinor es findet, ist Simon dem Tod nah und Elinor wird zur Gejagten. 241 Seiten.
Pohl, Alex: Heißes Pflaster
Am Ufer eines Sees südlich von Leipzig wird ein Politiker tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, aber Indizien am Tatort lassen das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic zweifeln. Durch sein soziales Engagement hatte sich der Tote viele Feinde gemacht, unter ihnen ein Bauunternehmer mit Kontakten zur rechten Szene. Schnell geraten Seiler und Novic unter Druck – sogar ihr Vorgesetzter stellt sich plötzlich gegen sie. Dass im Hintergrund weitaus gefährlichere Kräfte einen perfiden Plan verfolgen, erkennen die beiden Ermittler erst, als es schon fast zu spät ist … 478 Seiten Krimi.
Rüther, Sonja: Der Bodyguard
Der Personenschützer Maik ist neu im Sicherheitsteam der Familie des schwerreichen Industriellen Peter van Holland – sein Auftrag: er soll Lynn beschützen. Was zunächst wie ein einfacher Job erscheint, bringt Maik bald in unerwartete Schwierigkeiten. Nach einem ungewöhnlichen Kennenlernen verliebt sich Maik hoffnungslos in Lynn, die seine Gefühle trotz aller Schwierigkeiten erwidert. Als die Sicherheitsstufe erhöht wird unterschätzt Maik die Gefahr und muss zusehen, wie die Frau, die er liebt, brutal entführt wird. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nur gewonnen werden kann, wenn Maik gegen alle Regeln verstößt. 363 Seiten.
Familie & Frauen
Colgan, Jenny: Wo das Glück zu Hause ist – Happy Ever After 1
Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen – nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen. Glücklicherweise gibt es da den zwar etwas mürrischen, aber dafür extrem attraktiven Farmer von nebenan, der sie aus so mancher Notlage rettet. 447 Seiten.
Dieudonné, Adeline: Das wirkliche Leben
Eine Reihenhaussiedlung am Waldrand, wie es viele gibt. In diesem Sommer erhellt nur das Lachen ihres kleinen Bruders Gilles das Leben des Mädchens. Bis eines Abends vor ihren Augen eine Tragödie passiert. Nichts ist mehr wie zuvor. Mit der Energie und der Intelligenz einer mutigen Kämpferin setzt das Mädchen alles daran, sich und ihren Bruder vor dem väterlichen Einfluss zu retten. Von Sommer zu Sommer spürt sie immer deutlicher, dass sie selbst die Zukunft in sich trägt, wird immer selbstbewusster – ihr Körper aber auch immer weiblicher, sodass sie zusehends ins Visier ihres Vaters gerät. Mit der Energie und der Intelligenz einer mutigen Kämpferin setzt ein Mädchen alles daran, sich und ihren Bruder vor dem väterlichen Einfluss zu retten. 238 Seiten.
Greaves, Abbie: Hör mir zu, auch wenn ich schweige
Dies ist die Geschichte einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen könnten. Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Sie haben unter demselben Dach im selben Bett geschlafen und zusammen gegessen – schweigend. Maggie kennt den Grund für sein Verstummen nicht. Erst als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten. 333 Seiten.
Henning, Peter: Die Tote von Sant Andreu
Lennarts Zwillingsschwester Luise ist bei einem Attentat auf die Metro in Barcelona umgekommen. Der IS hat sich zu der Tat bekannt. Er fliegt nach Barcelona, noch am gleichen Tag. Dort gelandet, nimmt er sofort ein Taxi zu der Metrostation, wo der Anschlag verübt worden war – 82 Tote, eine davon seine Schwester. Halm will wissen, wie sie, die in letzter Zeit wenig Kontakt zu ihm hatte, in Barcelona gelebt hat. Er findet die Wohnung und wundert sich, wie kärglich es dort aussieht: Er erinnert sich an ihre letzten Mails, in denen sie gegen die Konsumgesellschaft wütete und von neuen, “höheren Zielen” sprach. Im Polizeikommissariat, das die Ermittlungen führt, wird ihm gesagt, seine Schwester habe “dunkle Flecken” in ihrem Leben gehabt. Lennart ist aufgebracht, er vermutet, die Polizei versuche irgendetwas Abstruses zu konstruieren. Doch dann taucht ein Foto auf, das Luise völlig verschleiert, mit einem Baby auf dem Arm zeigt – neben ihr ein Mann mit einer Kalaschnikow vor der Brust. Helm versucht sich vorzustellen, wie das Foto entstanden sein könnte. Kann sie sich so radikal verändert haben? Ausgerechnet sie, die selbstbewusste, mutige und von ihm bewunderte Schwester? 172 Seiten.
Stohner, Friedbert: Ich bin hier bloß der Opa
Jetzt kommt der Opa zu Wort! Denn über das Leben als rüstiger Rentner und Enkelaufpasser gibt es jede Menge zu erzählen. Die vier Enkel übernehmen? Für Opa ein Klacks! Natürlich fährt er mit den Kindern in den Vergnügungspark, am Familiensonntag, das schafft er doch spielend. Bei der Fahrt hätte Opa ahnen können, dass das alles doch nicht so spaßig wird wie gedacht – jedenfalls nicht für ihn. Kaum stehen sie im Stau, hopsen die Kinder auch schon außer Rand und Band durchs Auto. Aber Opa hat Nerven wie Drahtseile und sortiert die Kinderschar wieder auf ihre Sitze. Mit der Opa-Ruhe ist es zum ersten Mal vorbei, als beim Schlangestehen vor dem Vergnügungspark plötzlich der jüngste Enkel fehlt … 127 Seiten.
Liebe
Henry, Emily: Verliebt in deine schönsten Seiten
In einem idyllisch gelegenen Strandhaus hofft die New Yorker Romance-Autorin January, ihre Schreibblockade zu überwinden, denn der Abgabetermin für ihren neuesten Liebesroman rückt unerbittlich näher. Ihr Nachbar ist ausgerechnet der arrogante Gus, mit dem sie vor Jahren einen Schreibkurs besucht hat. Als January erfährt, dass Gus ebenfalls in einer veritablen Schreibkrise steckt, seit er sich vorgenommen hat, den nächsten großen amerikanischen Roman zu verfassen, hat sie eine ebenso verzweifelte wie geniale Idee: Sie schreiben einfach das Buch des jeweils anderen weiter! Ein Experiment mit erstaunlichen Folgen … 346 Seiten.
Keil, Lisa: Hin und nicht weg
Rob Schürmann ist als Tierarzt Tag und Nacht im Einsatz, und die Herzen der Tierbesitzerinnen fliegen ihm zu. Er will nur eine, aber die heiratet einen anderen. – Anabel aus Berlin tritt den Aushilfsjob in der Praxis Schürmann mit gemischten Gefühlen an. Schließlich passt sie mit ihren Tattoos und ihrem selbstbewussten Auftreten nicht ins beschauliche Neuberg und schon gar nicht an die Seite des charmanten Tierarztes. Zwischen Hufverbänden und Pfotenoperationen geraten die beiden immer wieder aneinander. Und kommen sich näher. Doch plötzlich steht ein dramatischer Notfall zwischen ihnen und ändert alles. 425 Seiten.
Renzi, Lisetta: Das Haus der verlorenen Träume
Zwölf Jahre war Isabel nicht mehr in Italien. Nun fährt sie aus einem traurigen Anlass zurück. Ihre Großtante Ada ist gestorben. Sie vererbt Isabel ihr wunderschönes Haus in den Hügeln der Toskana – allerdings nur zur Hälfte. Die andere Hälfte erbt ausgerechnet Neri, der Sohn des Grafen von Torrelupo und Isabels erste große Liebe. Jahrelang haben sie sich nicht gesehen, und Isabel hat nicht die geringste Lust, mehr Zeit als nötig mit Neri zu verbringen, zu schmerzhaft ist der Verrat von damals. Doch als Neri kurzerhand in das Haus einzieht, kann Isabel ihn nicht länger ignorieren. 351 Seiten.
Rolfe, Helen: Das kleine Café am Pier
Als Jos Großeltern sie bitten, in ihrem Café in der wunderschönen Kleinstadt Salthaven-on-Sea auszuhelfen, ergreift sie die Chance sofort. Das Café ist Treffpunkt vieler unterschiedlicher Menschen, die alle auf der Suche nach Liebe sind – und Jo hat einen Plan, wie sie ihnen auf die Sprünge helfen kann. Sie organisiert für jeden Gast ein Blind Date, das im Café stattfindet, und für das sie ein besonderes Menü kreiert. Jo selbst hat die Liebe bislang nicht gefunden. Doch könnte es sein, dass sie vielleicht direkt vor ihrer Nase ist? 447 Seiten.