Annette Stephany – Werkstatt für Gitarrenbau in Schweinfurt

367

Die Gitarre – in allen Formen und Farben gibt es sie, akustisch und verstärkt, als Solo- oder Kammermusikinstrument, zur Begleitung von Gesang, in Ensembles und Bands bereichert sie das musikalische Leben von Alt und Jung.

Die Geschichte der Gitarre ist eine lange, ihre ersten Vorgänger fanden sich schon tausende Jahre v. Chr. im Orient und Asien in Form von unterschiedlichen mit Saiten bespannten Resonanzkörpern. Durch die Mauren kam im 8. Jahrhundert beispielsweise die arabische Laute nach Spanien, die maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der heutigen Gitarre haben sollte.

In einer kleinen Werkstatt in der Innenstadt Schweinfurts baut Annette Stephany in Handarbeit Konzertgitarren. Besonders fasziniert sie der Klang traditioneller spanischer Instrumente. Sie baut  obertonreiche, ausgewogene und tragfähige Instrumente, die dem Gitarristen ein breites Klangspektrum bieten.

Fast ausschließlich Sonderanfertigungen sind es, die auf die persönlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Musikers abgestimmt werden. Denn nicht nur die klanglichen Vorstellungen ihrer Kunden, auch deren Anatomie spielt eine große Rolle. Details wie das Halsprofil, die Abstände der Bünde oder die Korpusgröße können einen sehr großen Unterschied im Spielkomfort bedeuten. Rund 240 Stunden braucht sie, bis aus den Tonhölzern eine handgefertigte Gitarre entsteht. Ihre Kunden kommen aus der ganzen Welt.

Kein Instrument klingt wie ein anderes, da Holz lebt und niemals homogen wächst. Jede Gitarrendecke bringt eine unterschiedliche Elastizität mit sich und erfordert deshalb auch eine individuelle Bearbeitung, um eine konstante Qualität zu gewährleisten. Das erfordert Materialkenntnis und viel Gespür.

Auf mittlerweile 17 Jahre Berufserfahrung blickt die 38-Jährige zurück. Nach ihrer Ausbildung im oberbayerischen Mittenwald arbeitete sie in verschiedenen Werkstätten mit unterschiedlichen Schwerpunkten in Deutschland und Italien. Seit 2015 lebt sie in Schweinfurt, das mit einem internationalen Wettbewerb und seiner großen Musikschule einen attraktiven Standort für die Handwerkerin darstellt.

Beim Bauen, Reparieren und Restaurieren akustischer Gitarren aller Epochen, Zithern, Harfen, Mandolinen, Ouds oder Charangos lag schon so manche Kuriosität auf ihrer Werkbank.

Bei Restaurierungen und Reparaturen liebt sie die Abwechslung: Die Arbeiten sind vielfältig und erforden oft einiges an Kreativität, denn mit der Zeit veränderten sich Form und Bauweise der ohnehin sehr unterschiedlichen Zupfinstrumente oft erheblich, sodass es eigentlich keine Standards gibt. Auf jede einzelne Restaurierung muss sie sich in ihren Besonderheiten einstellen.

Annette Stephany berät gern auch beim Kauf von Schülerinstrumenten. Natürlich muss es nicht immer eine Meistergitarre sein. Vom Kauf beim Discounter rät sie ihren Kunden jedoch ab. Eine Gitarre ist kein Spielzeug, sondern ein Musikinstrument, das man ausprobieren muss. Gerade auch für Anfänger sind eine gut eingestellte, bequeme Saitenlage und eine massive Fichtendecke anstelle von Sperrholz sehr wichtig, denn die Gitarre ist ihr Werkzeug, um Musik zu machen und das soll motivieren, gut klingen und vor allem Spaß bereiten.

Gerne empfängt Annette Stephany Kunden nach Terminvereinbarung in ihrer Werkstatt.
Kontakt: Annette Stephany · Graben 22 · 97421 Schweinfurt · Tel. 09721 738 7791.
Email: Annette.Stephany@gmx.de
web: www.annettestephany.com