Regalfrisches und die Öffnungszeiten in der Stadtbücherei Schweinfurt (Dez. 21)

74

Die Weihnachtsferien nahen. Für die Schulaufgaben, die vorher noch geschrieben werden, gibt es für alle Fächer Schülerhilfen im Ebracher Hof und in der Zweigstelle im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium.

Online kann man in letzter Minute auch in den Schülerduden oder im Brockhaus der Stadtbücherei nachschauen (mit gültiger Leihkarte). Schülerduden: www.stadtbuecherei-schweinfurt.de, Rubrik „Stadtbücherei online“ unter den Munzinger-Archiven. Auch der Brockhaus und der Jugend-Brockhaus ist unter Stadtbücherei online zu finden.

Für die Weihnachtsferien gibt es jede Menge Lesestoff für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 22.000 Kinder- und Jugendbücher, 14.000 Romane und 5000 Hörbücher stehen dafür bereit. 7000 E-Books sind in der Onlinebibliothek der Stadtbücherei rund um die Uhr über das Internet ausleihbar.

Die Musikdatenbank Freegal ist unter Stadtbücherei online auf der Internetseite der Stadtbücherei zu finden. Sie bietet Leserinnen und Lesern 15 Millionen Titel aller Musikrichtungen als Download.

Wer in den Ferien gerne kreativ sei möchte, findet in der Stadtbücherei zahlreiche Anregungen zum Basteln. Wer die Umgebung in Mainfranken, der Rhön und in den Hassbergen erkunden möchte, findet Informationen bei den Reiseführern. Der Besuch der Stadtbücherei lohnt sich.

Die Stadtbücherei und ihre Zweigstellen haben in der Weihnachtszeit wie folgt geöffnet:

Hauptstelle im Ebracher Hof: wie üblich dienstags bis freitags von 10 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Vom 24. bis 27. Dezembe., vom 31. Dezember bis 2. Januar. und am 6. Januar. ist geschlossen.

Im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium bleibt vom 24. Dezember bis 2. Januar geschlossen. Von 3. bis 9. Januar ist von 9.30 bis 15 Uhr eingeschränkt geöffnet. Ab Montag, 11. Januar ist wieder von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Familienbücherei Oberndorf hat am Montag, 20. Dezember letztmalig von 9 bis13.30 Uhr geöffnet. Vom 21. Dezember bis 9. Januar bleibt wie üblich geschlossen. Ab 10. Januar ist wieder montags von 9 bis 13.30 Uhr geöffnet. Oberndorfer Leser*innen können auf die anderen Zweigstellen der Stadtbücherei ausweichen.

Regalfrische Bücher

Weihnachten in der Seidenvilla – Eine Geschichte im Veneto, von Tabea Bach. – Dieses Weihnachtsfest wird ein ganz besonderes, denn Nathalie und Amadeo werden heiraten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Allerdings herrscht dicke Luft zwischen den Brautleuten, denn Amadeo erhält am Tag vor der Hochzeit einen Anruf von seiner einstigen Jugendliebe und fährt eilig nach Venedig. Dass Nathalies Mutter Angela ihn begleitet, um Seidenschals zum Weihnachtsmarkt zu bringen, beruhigt Nathalie kaum. Doch alles entwickelt sich ganz anders… Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte. 174 Seiten.

Eifersucht – von Jo Nesbø. – Der Athener Ermittler Nikos Balli, Spezialist für das Mordmotiv Eifersucht, ist seit dem Verlust seiner großen Liebe ein Getriebener. Auf der Insel Kalymnos soll er einen Vermissten finden, Julian. Er und sein Zwillingsbruder Franz waren in dieselbe Frau verliebt, Helena. Es kam zum Streit, und seitdem hat man Julian nicht mehr gesehen. Sein Handtuch wurde am Strand gefunden, ist der junge Mann ertrunken? Balli stößt auf Beweise, dass Franz seinen Bruder ermordet hat – aber Julian wird gefunden, gefesselt und entkräftet in einer Höhle. Doch wo ist Franz? Balli muss all sein Gespür aufbringen, um den Kampf der Zwillinge um Helena zu stoppen … 267 Seiten.

Die Bibliothek des Kurfürsten – historischer Roman von Birgit Erwin. – Oktober 1621. Jakob Liebig, Agent des bayerischen Herzogs, reist nach Heidelberg. Er soll seinem Dienstherrn die wertvollen Handschriften der Bibliotheca Palatina sichern, die der Kurfürst bei seiner Flucht zurückgelassen hat. Doch schon am Tor wird er wegen eines Mordes verhaftet, den er nicht begangen hat. Major Maxilius lässt ihn unter der Bedingung frei, dass er das Verbrechen aufklärt. Dabei stößt Jakob auf ein Dickicht aus Lügen und Spionage. Und bald wird klar, dass nicht nur sein Leben, sondern auch die Bibliotheca Palatina in Gefahr ist. 441 Seiten.

Das Archiv des Teufels – Roman aus der Zeit des Kalten Krieges, von Martin Conrath. „Ich will Heiderer vor Gericht bringen, wegen Kriegsverbrechen und dem Mord an meinem Bruder. In Deutschland wird mir das nur schwer gelingen. Selbst wenn ich Beweise gegen ihn habe, wird er höchstens seinen Posten als Minister nicht antreten können. Man wird sagen, er sei erkrankt. Alles andere wird vertuscht werden, um das Ansehen Adenauers nicht zu beschädigen.” Der Roman zeigt, wie hochrangige Nazis nach dem Zweiten Weltkrieg mithilfe der amerikanischen Besatzungsmacht in Deutschland eine zweite Karriere starteten. 375 Seiten.

Herbst in Wien – Roman von Petra Hartlieb. – Wien, 1916. Die letzten Jahre des Ersten Weltkriegs sind eine harte Zeit für den Buchhändler Oskar Nowak und seine Frau Marie. Doch das neue Jahrzehnt bringt wieder Licht in das Leben des Paares. 1920 kehren die Kunden in die Buchhandlung zurück. Und mit der freigeistigen Freundin Fanni bekommen die 1920er-Jahre den goldenen Glanz: Nächtliche Kaffeehausbesuche und Theatervorstellungen eröffnen Marie eine unbekannte Welt. Doch die Frauenversammlungen, zu denen Fanni sie mitnehmen will? Ein Wahlrecht für Frauen? Soll sich Marie ihrer Freundin in diesem Kampf anschließen? 190 Seiten.

Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten – wie Tiere kommunizieren und was wir lernen, wenn wir ihnen zuhören, von Angela Stöger. Bellen, miauen und zirpen, brüllen, röhren und zwitschern, trompeten, wiehern und quaken: Das Sprachkonzert der Tiere ist ebenso ausgeklügelt wie vielfältig. Es zeugt von ihren beeindruckenden kognitiven und emotionalen Fähigkeiten, mit denen sie uns Menschen nicht selten große Schritte voraus sind. Angela Stöger nimmt die Leser mit auf eine faszinierende Reise durch die Welt der tierischen Kommunikation. 207 Seiten.

Wirtschaftsenglisch für den Berufseinstieg – von Kurt Bangert. – Das kompakte Buch hilft dabei, sich optimal auf die Herausforderungen des beruflichen Alltags vorzubereiten. Es vermittelt prägnant das notwendige sprachliche Know-how für den Berufseinstieg – mit Beispieldialogen, Wortschatzlisten und Übungen. Konkret behandelt es das Knüpfen von Kontakten, Telefonate, E-Mails, Bewerbungsschreiben, das Moderieren von Meetings sowie das Verhandeln und Präsentieren in englischer Sprache. Interkulturelle Tipps, die die Kommunikation im Vereinigten Königreich, den USA und dem Rest der Welt auf Englisch erleichtern, runden das Buch ab. 102 Seiten.

*********************** November 2021 ***************************

Spiegel-Bestseller

Aaronovitch, Ben: Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly – Peter Grant – Polter- und andere Geister.
Ein kaffeesüchtiger Zauberer, eine modische Entgleisung von historischen Ausmaßen, eine Großmutter auf Abwegen, eine Hochzeit mit magischen Gästen und erstaunlichen Folgen – auf Peter Grant, den Experten der Londoner Polizei für pflegeintensive Flussgöttinnen, wartet jede Menge Arbeit.
Und auf alle Fans der “Flüsse von London”-Serie jede Menge Spaß!
220 Seiten Fantasy

Ludwig, Stephan: Opferlamm – Zorn & Schröder 11
Ein nackter Mann läuft mit einem Holzkreuz auf der Schulter durch die Stadt. Als die Polizei den Mann aufgreift, reicht er einen Timer an Hauptkommissar Zorn und Schröder weiter. Der Countdown besagt, dass noch elfeinhalb Stunden verbleiben. Doch was passiert dann, um vier Uhr nachts? Am nächsten Morgen wissen die Ermittler es: Der Mann ist tot, er wurde gekreuzigt, neben der Leiche ist ein umgedrehtes A aufgemalt. Während Zorn und Schröder sich noch den Kopf zerbrechen, wird ihnen erneut ein Timer zugespielt. Sie haben genau zwölf Stunden. Zwölf Stunden, bis wieder ein Mensch sterben wird.
396 Seiten Krimi

McFarlane, Mhairi: Du hast mir gerade noch gefehlt
Eve, Susie, Justin und Ed sind seit der Schulzeit beste Freunde. Zwanzig Jahre später gehen sie immer noch zusammen durch dich und dünn. Zwanzig Jahre später treffen sie sich immer noch regelmäßig zum gemeinsamen Pub-Quiz. Und zwanzig Jahre später ist Eve immer noch mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt.
Ausgerechnet an einem der gemeinsamen Pub-Abende macht Eds Freundin Hester ihm einen Heiratsantrag. Eve ist geschockt. Doch der Antrag ist erst der Anfang, und Eve ahnt nicht, dass diese Nacht alles verändern wird. Denn nicht nur sie hat Geheimnisse…
428 Seiten Liebe

Liebe

Bach, Tabea: Weihnachten in der Seidenvilla – Eine Geschichte im Veneto
Die Seidenvilla-Saga 4 – Weihnachtszauber und Hochzeitsglocken in der Seidenvilla.
Dieses Weihnachtsfest wird ein ganz besonderes in der Seidenvilla, denn Nathalie und Amadeo werden heiraten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Allerdings herrscht dicke Luft zwischen den Brautleuten, denn Amadeo erhält am Tag vor der Hochzeit einen Anruf von seiner einstigen Jugendliebe und fährt daraufhin eilig nach Venedig. Dass Nathalies Mutter Angela ihn begleitet, um Seidenschals zum Weihnachtsmarkt-Stand zu bringen, beruhigt Nathalie kaum. Doch dann entwickelt sich alles ganz anders als erwartet…
Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte zur erfolgreichen Seidenvilla-Saga.
174 Seiten Liebe

Helland, Liv: Gezeitenwechsel – Das Inselkrankenhaus 2
Dunkle Wolken ziehen über dem Inselkrankenhaus auf. Krankenschwester Greta macht sich Sorgen um ihre Eltern. Nach mehreren rätselhaften Erkrankungen in der Pension ihrer Mutter reisen immer mehr Gäste ab. Und ihr sturer Seebär von einem Vater weigert sich, die Insel für eine dringend nötige Herz-OP zu verlassen. Der einzige, der helfen kann, ist ausgerechnet Dr. Mark Ritter – der Mann, der Gretas Herz zuverlässig aus dem Takt bringt. Auch die Gynäkologin Dr. Helena Folkert quälen Sorgen. Ihr Traum, ein Geburtshaus auf der Insel zu eröffnen, droht zu platzen. Vor allem aber hat sie schreckliche Angst, die Liebe ihres Lebens gleich wieder zu verlieren. Denn ein Aneurysma könnte Niklas von Holtens Leben jederzeit beenden. Ein Gedanke, den Helena nicht ertragen kann…
Romantisch & dramatisch: Die Reihe um das kleine Inselkrank-enhaus für alle, die sich ans Meer träumen wollen.
380 Seiten Liebe

Swan, Karen: Der Zauber eines Wintertages
Lee hat turbulente Zeiten hinter sich. Doch die ersten Schneeflocken verheißen eine neue Liebe…
Vor fünf Jahren hat die Londoner Fotografin Lee alle Brücken hinter sich abgebrochen. Inzwischen haben sie und ihr kleiner Sohn Jasper in Amsterdam ein neues Zuhause und viele gute Freunde gefunden. Kurz vor Weihnachten begegnet Lee einem Mann, der ihr Herz höherschlagen lässt: dem attraktiven Kinderbuchautor Sam, der bei einem Fotoshooting im Krankenhaus den Nikolaus spielt. Als der erste Schnee fällt und Amsterdams Grachten zufrieren, kommen Lee und Sam sich näher. Doch ein Geheimnis aus Lees Vergangenheit droht ihr Glück zu zerstören. Ob das Fest der Liebe eine zweite Chance für sie bereithält?
554 Seiten Liebe

Historisches

Ebert, Sabine: Die zerbrochene Feder – Faszinierend, fesselnd und beflügelnd.
Ende 1815, Zeit der Restauration: Die junge Witwe Henriette wird nachts aus dem Schlaf gerissen und muss binnen einer Stunde Preußen verlassen. Ihre Schilderungen des Kriegsleids und Herrscherversagens vor, während und nach der Völkerschlacht haben in allerhöchsten Kreisen Missfallen geweckt. Ihr Oheim Friedrich Gerlach, Verleger und Buchhändler im sächsischen Freiberg, nimmt sie auf. Doch rasch merkt sie, dass sich auch hier trotz aller Kleinstadtgemütlichkeit die Zeiten geändert haben: Verschärfte Zensur, die Rückkehr zum Korsett und der gesellschaftliche Druck, sich erneut zu vermählen, setzen ihr zu. In dem wie sie traumatisierten zurückgekehrten Kriegsfreiwilligen Felix Zeidler trifft sie einen Freund und Vertrauten wieder. Erst als eine Katastrophe droht, wird ihr klar, dass er ihr mehr als nur ein Freund ist. Gemeinsam stellen sich Felix und Henriette gegen den aufziehenden Geist, in dem Bücherverbrennungen und Attentate als Heldentaten gefeiert werden.
474 Seiten Historisches

Frontzek, Alice: Die Pfaffenhure – Ein Roman um Martin Luther
»Nichts als ein Bier- und Hurhaus« – mit diesen Worten äußerte sich Martin Luther einst über seinen Studienort Erfurt. Im zarten Alter von 17 Jahren nahm er das Studium der Sieben Freien Künste auf, bevor er mit 21 in das Erfurter Augustinerkloster eintrat und an die Theologische Fakultät wechselte. Doch zunächst lernte der junge Martin das Leben und die Versuchungen einer Großstadt, des Studentenlebens – und die hübsche Anna, kennen. Die Verbindung mit der Tochter einer Pfaffenhure blieb nicht folgenlos und stürzte den strebsamen Martin in eine tiefe Gewissenskrise…
283 Seiten Historisches

Johannson, Lena: Antonias Hoffnung – Die Frauen vom Jungfernstieg 2
Das Schicksal dreier Frauen in Hamburg.
Hamburg, 1903: Gerda und Oscar ist mit Leukoplast ein echter Bestseller gelungen. Während Oscar sein gemeinnütziges Engagement verstärkt und damit bei den Hamburger Kaufleuten aneckt, veranstaltet Gerda in ihrer Villa in Eimsbüttel erfolgreiche Kunstsalons. Die Künstlerin Irma steht vor ihrem internationalen Durchbruch, und Antonia hat ihr Glück in der Liebe gefunden. Doch dann soll sie sich nach einem Schicksalsschlag plötzlich um die kleine Tochter ihrer Freundin kümmern. Sie ahnt nicht, welch schwieriger Kampf um das Kind ihr bevorsteht. Zugleich unterstützen die drei Frauen Oscar bei der Entwicklung einer neuartigen Creme, die die Welt der Kosmetik revolutionieren soll – denn auch die Konkurrenz ist dieser Idee auf der Spur.
414 Seiten Historisches

Humor und Satire

Backman, Fredrik: Eine ganz dumme Idee
Eine Kleinstadt in Schweden, kurz vor dem Jahreswechsel: An einem grauen Tag findet sich eine Gruppe von Fremden zu einer Wohnungsbesichtigung zusammen. Sie alle stehen an einem Wendepunkt, sie alle wollen einen Neuanfang wagen. Doch dieser Neuanfang verläuft turbulenter als gedacht. Denn wegen der ziemlich dummen Idee eines stümperhaften Bankräubers werden auf einmal alle Beteiligten zu Geiseln. Auch wenn davon niemand überraschter ist als der Geiselnehmer selbst. Es folgt ein Tag voller verrückter Wendungen und ungeahnter Ereignisse, der die Pläne aller auf den Kopf stellt – und ihnen zeigt, was wirklich wichtig im Leben ist…
461 Seiten Humor/Satire

Ferri, Jean-Yves: Asterix und der Greif
Um einen Greif, ein Fabelwesen halb Adler und halb Löwe, zu fangen, enrtsendet Julius Caesar eine Expedition in eine noch unerforschte Gegend Osteuropas. Doch der Schamane Terrine ahnt, daß ein Gelingen des Vorhabens großes Unheil mit sich bringen könnte, und bittet seinen Freund Miraculix im Traum um Hilfe. Der macht sich denn auch sogleich mit Asterix und Obelix auf die beschwerliche Reise gen Osten…
Auch wenn Convard und Ferri nicht an das Niveau der frühen Asterixgeschichten anknüpfen können, verspricht auch das 39. Abenteuer um Asterix & Co. vergnügliche Lesestunden.
48 Seiten Humor

Wischmeyer, Dietmar: Begrabt meinen rechten Fuß auf der linken Spur
Wolfgang ist ein ganz normaler Jugendlicher der späten Siebziger, lernt einen Beruf, den er nie ausübt, lernt ein Mädchen auf kuriose Weise kennen, mit dem er sein Leben lang zusammenbleibt, baut ein Haus, hat zwei Kinder und drei Freunde, mit denen er die Abende in der Eckkneipe vertrödelt. Ein Lebenslauf wie Millionen andere. Doch als Arbeiter bei der «Straßen- und Wegebau AG» erfährt er von kriminellen Seilschaften beim Projekt «Deutsche Einheit» und wird ständiger Zeuge des alltäglichen Wahnsinns im Straßenbau. Nebenher versucht Wolfgang Schrage, das Leben eines ganz normalen Familienvaters zu führen, kollidiert dabei allerdings mit den abstrusen Ideen seiner drei Freunde von der Theke. Als die vier Zechkumpanen durch Zufall zwölf Metallkassetten finden, stoßen sie auf ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird und alles, was bisher geschah, auf überraschende Weise in einem neuen Licht erscheinen lässt.
Wolfgang Schrage erzählt sein abenteuerliches Leben – in einer Sprache, die weder ein Blatt vor den Mund nimmt noch weiß, warum man das überhaupt sollte. Er erzählt von Autos, von der Straße und von politischen Intrigen. In ihm hat die alte, gewendete und neue Bundesrepublik den etwas anderen Zeugen gefunden.
283 Seiten Humor/Satire

Menschen

Balzano, Marco: Wenn ich wiederkomme
Sie lassen die eigene Familie zurück, um sich um fremde Menschen zu kümmern – die Frauen aus Osteuropa. Daniela ist eine von ihnen. Sie arbeitet in Mailand, rund um die Uhr, ist zuverlässig und liebevoll als Pflegerin und als Kinderfrau. Doch je mehr sie fremden Familien hilft, desto heftiger vermisst sie die eigenen Kinder. Als ihrem heranwachsenden Sohn etwas zustößt, muss sie eine Entscheidung treffen.
Ein Roman über die wahren Heldinnen unserer Zeit, vom Autor des Bestsellers “Ich bleibe hier”.
312 Seiten Gesellschaft

Korber, Tessa: Alte Freundinnen  – Im Alter zusammenziehen.
Für die vier Freundinnen Franziska, Annabel, Nora und Luise war das ein Traum, seit sie sich kennen. Jetzt, in ihren Sechzigern angelangt, scheint für alle die Zeit gekommen, in Franziskas Elternhaus auf dem Land ihre WG zu wagen.
Doch hält ihre alte Freundschaft die neue Nähe aus?
Gibt es genügend Platz für ihre gelebten Leben?
Mit der Erfüllung ihres Jugendtraums beginnt für die vier Frauen etwas aufregend Neues.
332 Seiten Freundschaft

Thriller

Musharbash, Yassin: Russische Botschaften
Fake news – wer sagt, dass die Wahrheit stärker ist als die Lüge?
Mitten in Berlin-Neukölln stürzt vor den Augen von Investigativ-jounalistin Merle Schwalb ein Mann von einem Balkon. Wer ist der geheimnisvolle Tote? Ihre Recherchen führen bis ins Milieu krimineller Clans, zur Polizei und zum Verfassungsschutz. Doch dann erkennt sie: Der Mann war russischer Agent – mit einer gefährlichen Mission. Und die hatte mehr mit ihr und ihrem Job zu tun, als ihr lieb sein kann.
398 Seiten Politthriller

Sander, Eric: Die letzte Wahl
Die “Volkspartei” will den Umsturz in Deutschland. Er will sie stoppen. Die Jagd beginnt:
Als der Journalist Nicholas Moor mit seiner Tochter in einem abgelegenen Berghotel Urlaub macht, filmt er mit einer Drohne zufällig ein Geheimtreffen der aufstrebenden rechtspopulistischen Volkspartei. Die Aufnahmen sind brisant: Sie zeigen detaillierte Umsturzpläne für die Zeit nach dem erwarteten Wahlsieg. Die Security-Leute der Volkspartei haben die Drohne jedoch bemerkt, und sie sind gewillt über Leichen zu gehen, um zu verhindern, dass Nicholas die Pläne veröffentlicht. Er sieht nur noch einen ungeheuerlichen Ausweg, um den Staatsstreich zu verhindern…
366 Seiten Politthriller

* * * * * * * * * * Romane Oktober 2021 * * * * * * * * * *

Aaronovich, Ben: Die Füchse von Hampstead Heath – Eine Abigail-Kamara-Story – Eine magisch begabte Cousine.
Als Peter Grant London wegen einer Ermittlung vorübergehend (und höchst widerstrebend) verlässt, nutzt Abigail, seine magisch hochbegabte Cousine, die Gelegenheit und stürzt sich auf eigene Faust ins magische Abenteuer. Mit Hilfe einer Bande sprechender Füchse will sie dem Verschwinden mehrerer Teenager auf die Spur kommen. – 222 Seiten, Fantasy

Cornwell, Bernard: Der Herr der Schlacht  – Uhtred-Saga 13
Bebbanburg war die mächtigste Festung im Norden, und ihr Besitz würde ganz Britannien zeigen, wer Æthelstan war. Er würde Oberkönig Æthelstan sein. Und ich wäre nur noch eine ferne Erinnerung.
Ein ganzes Leben lang hat Uhtred, der Krieger, für König Alfred und seine Erben gekämpft. Nun will er sich zur Ruhe setzen, in Bebbanburg, Heimat seiner Vorväter. Die Glieder schmerzen, der Kriegsheld ist alt geworden. Doch die Feinde Englands ruhen nicht; Nordmänner, Schotten, Iren wollen die Einigung der sächsischen Reiche unter einer Krone verhindern. Und König Æthelstan, dem Uhtred stets treu gedient hat, scheint vergessen zu haben, wem er den Thron verdankt. Umgeben von Feinden muss Uhtred sich entscheiden. Soll er seinen Lehnseid brechen – oder in die letzte, schwerste Schlacht ziehen? – 539 Seiten, Mittelalter

Villard, Sophie: Madame Exupery und die Sterne des Himmels
Paris 1930: Als die junge Malerin Consuelo auf einer Party Antoine de Saint-Exupéry kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Die temperamentvolle Mittelamerikanerin wird zur Muse des enigmatischen Piloten, der eigentlich viel lieber Schreiben und Zeichnen möchte. Aus seinen unsterblichen Gefühlen für sie entsteht »Der kleine Prinz«: Consuelo ist die über alles geliebte Rose, die der Prinz mit einer Glasglocke schützen möchte und an die er unentwegt denkt, auf welche fremden Planeten ihn seine Reisen auch führen. Das Buch macht Antoine in der ganzen Welt bekannt, doch das wahre Leben an seiner Seite ist alles andere als leicht. Consuelo kämpft mit seiner Untreue und dafür, als Künstlerin endlich aus dem Schatten ihres berühmten Mannes zu treten – bis Antoine 1944 zu einem schicksalhaften Aufklärungsflug über das Mittelmeer aufbricht… – 464 Seiten, Kunst

Baxter, Bruce: Operation NordsturmLost Cargo 2
Sardinien, 1937: Ein Sonderauftrag führt Jack Kelley und Otto Keller von der Lost Cargo Company nach Monte Carlo, wo sie eine Kiste unbekannten Inhalts an Bord nehmen sollen. Doch sie sind nicht die Einzigen, die hinter der Fracht her sind. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, das Jack und Otto von Spanien über England bis nach Norwegen und ins ewige Eis führt, auf der Spur einer sagenumwobenen Kraftquelle und verfolgt von der deutschen Legion Condor, dem britischen Geheimdienst – und einer atemberaubend schönen Frau, die ein uraltes Geheimnis hütet. – 380 Seiten, Abenteuer

Abécassis, Éliette: Mit uns wäre es anders gewesen
Amélie und Vincent treffen sich in jungen Jahren an der Sorbonne in Paris. Aus tiefen Blicken wird eine Nacht, in der sie an der Seine entlangspazieren. Bei ihrer nächsten Verabredung ist Vincent überpünktlich, aber Amélie kommt nicht. Zerfressen von Unsicherheit trifft sie viel zu spät ein. Vincent ist längst fort. In den nächsten dreißig Jahren kreuzen sich ihre Wege immer wieder. Jedes Mal sprechen sie über ihre Erfahrungen mit Ehe, Elternsein, Scheidung. Jedes Mal spüren sie die Anziehungskraft von früher, aber mittlerweile steht etwas viel Größeres zwischen ihnen als Unsicherheit: das Leben.
141 Seiten Liebe

Laub, Uwe: Dürre – Wir dachten, wir hätten noch Zeit. Jetzt bezahlen wir den Preis.
Es ist der dritte Dürresommer in Folge. Das Wasser wird knapp. In ganz Europa herrscht Hungersnot. Um der wachsenden Bedrohung etwas entgegenzusetzen, beschließt die EU drastische Maßnahmen: Landwirtschaftliche Betriebe werden verstaatlicht, eine App soll den CO2-Fußabdruck eines jeden Bürgers kontrollieren. Als die Geschwister Julian und Leni des CO2-Betrugs angeklagt werden, verlieren sie ihre Existenzgrundlage – und werden erbarmungslos gejagt. – 463 Seiten, Thriller

Bronsky, Alina: Barbara stirbt nicht
“Nun war alles anders. Er musste jetzt Barbara sein, für sich selbst und für Barbara.”
Walter Schmidt ist ein Mann alter Schule: Er hat die Rente erreicht, ohne zu wissen, wie man sich eine Tütensuppe macht und ohne jemals einen Staubsauger bedient zu haben. Schließlich war da immer seine Ehefrau Barbara. Doch die steht eines Morgens nicht mehr auf. Und von da an wird alles anders.
Das urkomische Porträt einer Ehe, deren jahrzehntelange Routinen mit einem Schlag außer Kraft gesetzt werden, und ein berührender Roman über die Chancen eines unfreiwilligen Neuanfangs. – 255 Seiten, Männer

Aus der Onleihe der Stadtbücherei

Ashley, Phillipa: Neuanfang in Porthmellow
Sommerglück in Cornwall In Porthmellow geht es auf den Sommer zu, doch Marina, die ihren Ehemann Nate vor Jahren bei einem Seeunglück verlor, kann die Sonne, das Meer und die Seebrise nicht genießen. Nach wie vor hat sie sich ihrer Trauer voll und ganz verschrieben. Doch dann tritt ein neuer Mann in ihr Leben: ein Schotte, herzensgut und doch mit einem dunklen Geheimnis. Als wäre das nicht genug der Aufregung, sucht außerdem ihre Cousine Tiff aus London Zuflucht bei ihr. Sie ist frisch getrennt und ihre Karriere als Journalistin liegt in Trümmern. Auch Tiff kann einen Neuanfang gut gebrauchen – und eine neue Liebe … Der Abschluss der charmanten Porthmellow-Reihe von Phillipa Ashley bietet die bewährte Mischung aus liebenswerten Figuren, Romantik und Drama vor der herrlichen Kulisse Cornwalls. – 384 Seiten

de la Motte, Anders: Bluteiche
In der Walpurgisnacht 1985 wird ein 16jähriges Mädchen im Wald neben einem Schloss in Österlen ermordet. Alles wirkt, als habe man sie bei einem Ritual geopfert. Ihr Stiefbruder wird schließlich für die Tat verurteilt, und kurz darauf verschwindet die ganze Familie spurlos. Im Frühling 2019 zieht die Ärztin Thea Lind im Schloss ein. Nachdem sie einen seltsamen Fund in einer uralten Eiche gemacht hat, steigt ihre Faszination für die Tragödie aus der Vergangenheit, die sich direkt neben ihrem neuen Zuhause zutrug. Je mehr Ähnlichkeiten sie zwischen der Kindheit des getöteten Mädchens und ihrer eigenen schmerzhaften Vergangenheit entdeckt, desto mehr ist sie überzeugt davon, dass die Wahrheit über diese Nacht nie ans Licht kam. Und dass der Frühling 1985 vielleicht mehr Opfer gefordert hat … Der letzte eigenständige Kriminalroman von Anders de la Mottes hochgelobtem Jahreszeiten-Quartett, in dem er seine Leser in die schaurig schöne Abgeschiedenheit Südschwedens mitnimmt. – 432 Seiten

Etzold, Veit: Höllenkind
Alter römischer Adel, düstere Geheimnisse im Vatikan und ein unerbittlicher Rächer, der seine Feinde Dantes neun Kreise der Hölle durchschreiten lässt: Im 8. Teil der Thriller-Reihe von Bestseller-Autor Veit Etzold ermittelt Patho-Psychologin Clara Vidalis in Rom. Es ist ein einmaliges Ereignis für den Vatikan und ganz Rom: die Verbindung der alten römischen Adelsfamilien Sforza und Visconti durch eine prunkvolle Hochzeit in der Sixtinischen Kapelle. Doch plötzlich krümmt sich die Braut vor Schmerz, und auf ihrem strahlend weißen Hochzeitskleid erblühen große rote Flecke. Bevor irgendjemand eingreifen kann, bricht sie tot zusammen. Der zuständige Ermittler des Vatikans, Commendatore Adami, ahnt, dass es nicht bei diesem einen außergewöhnlichen Mord bleiben wird. Und dass er allein nicht weiterkommt. In Rom kursiert schon länger der Name einer Patho-Psychologin, die bereits in einen Fall von Satanismus involviert gewesen war: Clara Vidalis vom LKA Berlin… Bestseller-Autor Veit Etzold schickt die toughe Patho-Psychologin Clara Vidalis in ihrem 8. Fall auf einen echten Höllen-Trip im Vatikan – eiskalter Nervenkitzel für alle Fans harter Thriller im US-Stil.  – 368 Seiten

Henry, Veronica: Ein Rezept fürs Glück
Laura zaubert ihre berühmten Köstlichkeiten nach alten Familienrezepten. Seit über zwanzig Jahren ist sie mit ihrem liebevollen Ehemann Dom glücklich verheiratet und hat zwei Töchter. Jetzt muss sich Laura auf eine Umstellung gefasst machen, denn ihre Kinder ziehen aus. Bislang war das Haus immer voller Menschen, Gelächter und köstlicher Gerüche – das soll nun vorbei sein? Und dann erfährt sie auch noch, dass Dom eine Affäre hat. Laura fühlt sich vollkommen allein und sucht Trost in der Kiste mit Rezepten. Davon inspiriert beginnt sie ihre selbstgemachten Leckereien zu verkaufen. Denn wie sagt man so schön: Ein gutes Essen ist das Fundament allen Glücks! – 432 Seiten

Münk, Katharina: Frau Böhning will weg
Eine Reisegeschichte der anderen Art
Bedarf es erst einer Pandemie, um die Abenteuerlust zu wecken, die schon lange in uns schlummert? Bei den Böhnings ist das so. Es ist das verdammte Fernweh, das die beiden gegen jede Vernunft zu einer Reise verführt – ausgerechnet zu Corona-Zeiten. Und es kommt, wie es kommen muss: aus hundertprozentiger Planung wird hundertprozentiges Chaos, aus skurrilen Zufällen werden echte Bewährungsproben. So gerät Böhnings Reise mehr und mehr zu einer Selbsterkundung. Da hilft nur eine ordentliche Prise Humor… Dieses Buch ist mehr als die Geschichte einer wiederentdeckten Liebe. Es ist ein Plädoyer für Mut, Phantasie und Zuversicht, auch in Zeiten der Krise. – 138 Seiten

Sandberg, Ellen: Die Schweigende
Manche Erinnerungen hinterlassen tiefe Narben auf der Seele.
München, 2019. Im Garten der Familie Remy verdorren langsam die Rosenbüsche, die zur Geburt der drei Töchter gepflanzt wurden. Imke, Angelika und Anne sind längst erwachsen und gehen ihrer Wege – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater beigesetzt wird. Denn auf dem Sterbebett nimmt er Imke ein Versprechen ab, das schnell eine zerstörerische Kraft entfaltet – und dass sie alles hinterfragen lässt, was sie über ihre Mutter zu wissen glaubt. 1956. Im Nachkriegsdeutschland wächst eine neue Generation heran. Die lebenslustige Karin spart für ihre erste Jeans, träumt von Elvis Presley und davon, später Ärztin zu werden. Sie ahnt nicht, dass die Schatten der Vergangenheit lang und mächtig sind – und welch verheerenden Folgen eine spontane Entscheidung haben wird. Nicht nur für sie. Nach dem großen Erfolg von “Das Erbe” der neue Roman der Bestsellerautorin Ellen Sandberg. – 544 Seiten