Schaeffler lädt ein zur „Nacht der Ausbildung” in hochmodernes Ausbildungszentrum

78
Lichtdurchflutet und hochmodern ausgestattet: Das 2020 fertiggestellte Ausbildungszentrum in Schweinfurt öffnet sich zur „Nacht der Ausbildung” am 29. Juli 2022 von 17 bis 22 Uhr für alle Interessierte. Bild: Schaeffler (Berny Meyer)

• Umfangreiches Programm am 29. Juli 2022 von 17 bis 22 Uhr
• Erstmals seit 2019 lädt Schaeffler wieder zur „Nacht der Ausbildung”
• Veranstaltung richtet sich an alle Interessierte „von null bis 99 Jahren”

Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler lädt in Schweinfurt zur „Nacht der Ausbildung”. Das neue Ausbildungszentrum steht am 29. Juli von 17 bis 22 Uhr allen Interessierten rund um das Thema Ausbildung bei Schaeffler offen.

Die Veranstaltung hat einen bewusst offenen und familiären Charakter. „Im Endeffekt richtet sich unser Programm an alle zwischen null und 99 Jahren”, sagt Ausbildungsleiter Uwe Geisel. Im Fokus stehen jedoch die umfangreichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei dem Technologieunternehmen am Standort Schweinfurt.
Das Rahmenprogramm im modernsten Ausbildungszentrum des Unternehmens soll einladen, die erste Hürde zu nehmen und die Möglichkeit bieten, gemeinsam mit Freunden und Familie einmal ins Unternehmen zu „schnuppern“.
Unter anderem wird die Spitzenathletin Afra Hönig, Deutsche Meisterin im Bouldern 2021, Einblicke in ihr Können geben. Dafür wird eigens ein „mobiler Felsen“ – ein 12 Meter hoher Kletterturm – am Standort aufgebaut. Dieser Miniatur-Berg kann natürlich auch von den Gästen erklommen werden und Afra Hönig teilt Tipps und Tricks.
Klettern und Berufswahl haben gemein, dass es sehr hilfreich ist, von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Daher stehen Auszubildende aus allen Lehrjahren für den direkten Austausch rund um alle Ausbildungsthemen zur Verfügung. „Der persönliche Austausch ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Wir freuen uns alle sehr, wieder in den intensiven persönlichen Dialog zu kommen und auch unser schönes Ausbildungszentrum zu zeigen”, sagt Uwe Geisel.

Ein weiteres Highlight ist die Präsentation des Rennwagens vom Team Mainfrankenracing aus der Formula Student. Die Studierenden der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS), die den Wagen mit Unterstützung von Schaeffler in der Rennserie betreiben, zeigen auf einer abgesperrten Teststrecke, was das Gefährt kann. Ein mobiler Pizzabäcker und eine Live-Band sorgen für Verpflegung und Unterhaltung.
Neben den Ausbildungsberufen Industriemechaniker/-in, Fachinformatiker/-in und Industriekauffrau/-mann, stellt Schaeffler auch die Einstiegsmöglichkeiten im Rahmen eines Dualen Studiums vor: Hier gibt es jeweils die Schwerpunkte Maschinenbau, Mechatronik und Logistik.

Die Ausbildungswelt verfügt über elf Technologie-Cubes, in denen die praktische Ausbildung stattfindet. Dazu gehören auch Robotik, CNC-Technik, additive Fertigungsverfahren mit 3D-Druckern und Augmented-Reality-Anwendungen.
In allen Bereichen können die Besucherinnen und Besucher Werkzeuge und Technologien selbst ausprobieren und somit Elemente der praktischen Berufsausbildung kennenlernen.
Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt über die Fritz-Drescher-Straße in Schweinfurt. An „Tor 4” stehen Parkplätze zur Verfügung und Lotsen weisen den Weg ins Ausbildungszentrum. Eine Anmeldung vorab ist nicht notwendig.