Argentinischer Tango im „Kuhstall” Wiesentheid und im caféTon Fabrikschleichach

860

Das nächste Konzert im Wiesentheider Kuhstall (Samstag, 11. März 2023, 19.30 Uhr) ist dem Tango gewidmet. Es spielt ein argentinisches Trio aus drei Profimusikern um den Pianisten Gervasio Ledesma. www.kellerkonzerte.de

Gervasio Ledesma studierte klassisches Klavier am Konservatorium in Buenos Aires, er war aber auch immer wieder Teil verschiedener Tangoformationen. Seine Heimat hat er nun in Volkach gefunden, wo er neben seinen Auftritten auch an der Musikschule unterrichtet.

 


Andrés Kozak
lernte zuerst Gitarre und Tenorsaxophon, bevor er mit dem Studium des Bandoneón begann. Als Bandoneonspieler trat er in verschiedenen Orchestern und Tangogruppen auf Bühnen in Südamerika, Europa und Asien auf. Kozak, der auch einen Abschluss in Architektur hat, lebt in Paris.

 

 

 


Noelia Tomassi
hat sich seit ihrer Kindheit dem Gesang verschrieben. Die ausgebildete Sängerin beherrscht ein Repertoire von Pop, Soul und Blues, sie interpretiert aber mit ihrer klaren und vollen Stimme auch den Tango. Ihre Heimat hat sie in Berlin gefunden.

Der Abend verspricht eine Hommage an die Musik des Río de la Plata und er verheißt einen Hauch von Leidenschaft, Melancholie und Schmerz.

 

 

Bereits am Freitag, 10. März 2023, ab 18 Uhr ist das Trio im caféTon in Fabrikschleichach zu erleben.
Um 19.30 Uhr lädt dann Marion Manno dort zur Milonga.
Ausführliche Info und Anmeldung: www.cafe-ton.de