Golf Club Schweinfurt engagiert sich für Natur und Tier

800
v.l.n.r. Marco Schmitt (Vorstand Platz, Golf Club Schweinfurt), Thorsten Glauber (Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz) und Volker Niklaus (Geschäftsführer der Golfpark Betriebs GmbH) bei der Preisverleihung zum „Blühenden Golfplatz”

Schweinfurter Golfplatz ist ein artenreicher Lebensraum

Der Golf Club Schweinfurt trägt aktiv dazu bei, das Sport- und Naturerlebnis bestmöglich zu verbinden. Der Club mit Head-Greenkeeper Uwe Memmel engagiert sich schon seit vielen Jahren aktiv im Bereich Pflanzen- und Tierwelt, um eine noch lebensfreundlichere Umwelt zu schaffen. Bereits über 60 Vogelhäuser, Brutkästen für Schleiereulen, Fledermauskästen und ein eigener Bienenstock haben ihren Platz in einem pestizidarmen Golfplatz-Umfeld in Löffelsterz gefunden.

Von insgesamt über 50 Golfplätzen in Bayern ist der Golf Club Schweinfurt nun als neues Mitglied in den Blühpakt Bayern aufgenommen worden. Die Allianz des Blühpakt Bayerns leistet einen entscheidenden Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Die Auszeichnung zum „Blühenden Golfplatz“ wurde durch Thorsten Glauber, dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz an den Golf Club Schweinfurt in München übergeben. Marco Schmitt, Vorstand Platz und Volker Niklaus, Geschäftsführer der Golfpark Betriebs GmbH, haben diese Auszeichnung persönlich entgegengenommen. Als „Blühender Golfplatz“ trägt der Golf Club Schweinfurt mit 70 Hektar Fläche aktiv zum Schutz der Artenvielfalt bei. Und Insekten sind ein wichtiger Bestandteil des Naturkreislaufs.

www.golfclub-schweinfurt.de