Buchvorstellung: „Andromeda” – bewegender Roman von Therese Bohman

880
Therese Bohman © Kajsa Göransson

Herzergreifend und eindringlich erzählt die schwedische Bestseller-Autorin Therese Bohman in „Andromeda“ die Liebesgeschichte zweier Menschen, die die Liebe zur Literatur verbindet. Zusammen halten sie an Werten fest, die im modernen Literaturbetrieb keinen Platz mehr zu haben scheinen.
„Andromeda“ ist ein bewegendes und stilles Buch über Tradition und Moderne, Erwartungen und Enttäuschungen, Idealismus und Realität.

Als Praktikantin im renommierten Verlag Rydén in Stockholm ist Sofie zunächst unsicher und ängstlich. Das ändert sich, als der desillusionierte Verlagsleiter Gunnar sie einlädt, Partnerin bei der Arbeit an der verlagseigenen Kronjuwelenreihe Andromeda zu werden, unter der anspruchsvollste Literaturtitel herausgegeben werden. Beide verbindet die Begeisterung für die Literatur, die die Kunst dahinter sieht, und nicht die nackten Zahlen. Insgeheim wünscht Sofie sich, dass Gunnar sich zu ihr bekennt und seine Frau verlässt. Als Gunnar stirbt, verliert Sofie nicht nur ihren Gefährten und Ansprechpartner, sondern auch ihren Rückhalt im Verlag. Dazu kommt, dass die Andromeda-Reihe ihre besten Tage hinter sich hat und der Verlag sie einstellen will. Allmählich wird Sofie klar, dass sie ihr Leben neu ordnen muss …

Therese Bohman, geb. 1978, ist eine schwedische Schriftstellerin und Kulturjournalistin. Im Jahr 2010 erschien ihr Debütroman „Die Ertrunkene“ in Schweden. Das Buch wurde ein internationaler Erfolg und sogar von Oprahs Book Club empfohlen. 2014 bzw. 2016 kamen zwei weitere Romane von ihr heraus: „Den andra kvinnan“ (dt. „Die andere Frau“) und „Aftonland“ (dt. „Abendland“). „Andromeda“ ist Bohmans viertes Buch.

„Wenn Therese Bohman schreibt, entsteht eine Art Verzauberung der Existenz.
Sie erschafft in ihren Büchern genau das bessere Lebensgefühl

und die Raffinesse, die ihre Figuren so verzweifelt suchen. Großartig.“
Nina Asarnoj, Sverigesradio

Europa Verlag, ET: 26.10.2023, 176 Seiten, gebunden, 22 €.