Buchvorstellung: „Der Hund hat Recht. Ein Dialog“

898

Elfriede Hammerl erzählt in ihrem Roman die Geschichte eines Hundes mit Hang zur Besserwisserei und seiner Besitzerin. Die Beziehung des ungleichen Paares, die von hitzigen und entlarvenden Diskussionen geprägt ist, führt dazu, dass die Frau nicht nur sich selbst, sondern ihr gesamtes Leben hinterfragt.

Der Plan, einen Hund aus dem Tierheim zu „retten”, um fortan das Leben mit einer Fellnase zum besten Freund zu bestreiten, klingt nach einer harmonischen Vorstellung. Leider jedoch hat dieser Hund andere Pläne: Das aufmüpfige Tier stellt stattdessen die Nerven seiner Besitzerin auf eine echte Zerreißprobe. Ob Futter, Gassi gehen, Lebenspartner – der Hund hat etwas auszusetzen. Und leider meist auch zu Recht.

Der Autorin gelingt es, zur Selbstreflexion anzuregen und zu guter Letzt die entscheidende Frage zu stellen, wer aus dem hitzigen Duo eigentlich wen rettet?

Elfriede Hammerl schreibt seit vielen Jahren eine Kolumne für profil. Daneben verfasst sie Erzählungen, Romane, Theaterstücke und Drehbücher. In Deutschland wurde sie durch ihr Drehbuch für den Fernsehfilm „Probieren Sie’s mit einem Jüngeren” (Hauptrolle Senta Berger) und ihre Kolumnen in stern, Vogue, Cosmopolitan und Marie Claire bekannt. Die Autorin erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Preise, u.a. den Publizistikpreis der Stadt Wien, den Frauenpreis der Stadt Wien, den Concordiapreis (in der Kategorie Menschenrechte), die Johanna-Dohnal-Anerkennung und den Kurt-Vorhofer-Preis.

Kremayr & Scheriau, ET: 30. Oktober 2023