VKB Band im Caleidoskop am 31. Januar 2024

1338

Das Caleidoskop startet bereits im Januar mit einem absoluten Höhepunkt. Die VKB Band – ein Frauen Trio aus New York – ist aktuell auf Tournee durch die Republik und landet dabei auch in Schweinfurt!! Ich freue mich sehr, sie begrüßen zu dürfen. Manche kennen bereits Rachelle Garniez aus der Zusammenarbeit mit Wade Schuman von Hazmat Modine, jetzt interpretiert sie zusammen mit Amanda Homi und Mamie Minch Songs von Tom Waits in außergewöhnlichem Gewand: individuelle und unerwartete Magie von drei erfahrenen und unverwechselbaren Musikerinnen, stets in respektvollem Gewand.

Die hypnotisierende Alchemie von VKB wird durch eine Mischung aus herrlichen dreistimmigen Harmonien und sorgfältig ausgearbeiteten musikalischen Arrangements lebendig. Die Gruppe bedient sich eier höchst ungewöhnlichen Klangpalette, die Perkussion aus allen Ecken der Welt, eine Reihe von Quetschkommoden und eine Sammlung von melodischen Gitarren und Banjo einschließt.

Ohne die hässliche Schönheit der Waits´schen Figuren und Geschichten zu beeinträchtigen, werden seine Melodien und Szenarien in einem weiblichen Licht wiedergegeben, weicher und süßer vielleicht, nichtsdestotrotz eindrucksvoll.

Mamie Minch bringt eine kraftvolle Präsenz mit; ihre reiche Altstimme ist warm und köstlich, ihre Beherrschung ihrer charakteristischen National Steel Guitar aus dem Jahr 1937 lässt eine Sensibilität erklingen, die in der Tradition des Old-Time-Americana-Fingerpicking-Blues verwurzelt ist.

Amanda Homi ist das, was man im Showgeschäft eine dreifache Bedrohung nennt: Sie hält den Puls der Musik und liefert gleichzeitig eine verblüffende Mischung aus virtuosem Gesang und charmanter Theatralik.

Rachelle Garniez ist ein Multiinstrumentalist und musikalischer Kolorist; sie kanalisiert Emotionen, die vom Zarten bis zum Groben reichen, berührt Pathos, Ironie und Wut und bewahrt sich während der gesamten Show einen Sinn für Unfug.Das Besondere an den Konzerten von VKB ist, dass jedes Mitglied der Gruppe einen eigenen Song solo vorträgt.Dies dient dazu, ihre äußerst unterschiedlichen Ursprünge und Einflüsse vorzustellen und hervorzuheben, was ihre Zusammenarbeit umso eindrucksvoller und bedeutungsvoller macht.Die drei sind unerschrockene Schatzsucher, die die Tiefen des Waits-Katalogs ausloten und das schiffbrüchige Universum seiner Story-Songs erforschen, von der Wildheit bis zur Sentimentalität.

Am Mittwoch, 31. Januar 2024 um 19.30 Uhr im Caleidoskop in der Rosengasse. Reservierungen im VVK: 16 €, Abendkasse: 20 €.